NACHRICHTEN
03/07/2018 18:46 CEST

Kolumbien – England im Live-Stream: Fußball-WM 2018 online sehen

England will bei der Fußball-WM in Russland den ersten Einzug ins Viertelfinale seit 2006 perfekt machen.

  • Am Dienstagabend treten im letzten Spiel des Achtelfinales Kolumbien und England gegeneinander an.
  • Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland könnt ihr auch im Live-Stream sehen – im Video oben erfahrt ihr mehr.

Kolumbien – England im Live-Stream sehen: Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland stehen am Dienstag die letzten Achtelfinals auf dem Programm.

Im zweiten Spiel des Tages bekommt es England mit dem ambitionierten Kolumbien zu tun.

Fußball-WM in Russland: Kolumbien – England im Live-Stream sehen

Sowohl die ARD als auch das ZDF bieten einen kostenlosen Live-Stream an, in dem ihr die Spiele der Weltmeisterschaft sehen könnt.

Die letzten Spiele des Achtelfinales der Fußball-WM in Russland werden von der ARD übertragen.

Das Match Kolumbien – England startet um 20.00 Uhr in Moskau.

► Fußball-WM in Russland: Kolumbien – England im Live-Stream der ARD

Auch der Pay-TV-Sender Sky zeigt 25 Spiele im Live-Stream.

Diese sind allerdings nur mit einem speziellen Abonnement abrufbar und nicht über Sky Go zu sehen. Denn der Sender überträgt die ausgewählten Spiele lediglich auf Sky Sport UHD. 

Voraussetzung für den Empfang der auf Sky gezeigten WM-Spiele ist ein Sky Q / Sky+ Pro Receiver, der die UHD-Inhalte abspielen kann. 

Anzeige

HuffPost-Angebot: Mit dem Supersport Ticket von Sky Ticket erlebt ihr Live-Sportevents im Stream.

1 Monat Supersport bei Sky für einmalig 9,99€ – in der letzten Juni-Woche (Angebot ist gültig bis Ende Juli).

England will seinen K.o.-Fluch beenden 

England will bei der Fußball-WM in Russland den ersten Einzug ins Viertelfinale seit dem Sommermärchen 2006 in Deutschland perfekt machen.

Die Three Lions treffen im Spartak-Stadion von Moskau um 20.00 Uhr auf Kolumbien.

Der letzte Sieg in einem K.o.-Spiel bei einem großen Turnier war den Engländern vor zwölf Jahren im WM-Achtelfinale in Stuttgart beim 1:0 gegen Ecuador gelungen – damals noch mit Siegtorschütze David Beckham.

Die Three Lions wollen nicht an die möglichen nächsten Gegner und den vermeintlich machbaren Weg durch das Turnier denken, sondern nur an das Match gegen die ambitionierten Südamerikaner.

“Wir waren schon öfters in dieser Position, bei mehreren Turnieren. Ich will nicht darüber nachdenken, was nach morgen ist. Wir müssen uns auf Kolumbien konzentrieren”, betonte Trainer Gareth Southgate.

Kolumbien braucht ein Wunder

Noch nie haben die Kolumbianer ein Spiel gegen die “Three Lions” gewonnen und nun ist James Rodríguez wieder verletzt.

Wegen eines Blutergusses in der rechten Wade scheint der Einsatz des Mittelfeldspielers vom FC Bayern für Kolumbien fraglich.

Ein ganzes Land bangt mit dem WM-Torschützenkönig von 2014.

Das medizinische Team arbeite an einem “Wunder”, heißt es in den Medien.

Neben dem Franzosen Corentin Tolisso ist James der einzige noch im Turnier verbliebene Bayern-Profi.

(lm)