NACHRICHTEN
13/06/2018 15:51 CEST | Aktualisiert 13/06/2018 16:02 CEST

Köln: Polizei findet bei Razzia tödliches Gift in einer Wohnung

Top-News To Go.

dpa

► Die Polizei hat am Dienstagabend bei der Durchsuchung einer Kölner Wohnung eine verdächtige Substanz festgestellt. Es handelt sich mutmaßlich um Gift.

► Die Generalbundesanwaltschaft ermittelt nun wegen des Verdachts einer “schweren staatsgefährdenden Gewalttat”. Das sagte eine Karlsruher Behördensprecherin der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Tatverdächtig ist ein 29-jähriger Tunesier.

► Um welche Substanz und welche Menge es gehe, sei noch unklar, sagte einer Sprecherin der Generalbundesanwaltschaft. Laut dem Kölner “Express” handelt es sich bei dem Stoff um Rizin, einem tödlichen Gift. 

Das müsst ihr noch zu dem Fall in Köln wissen: 

“Wir müssen jetzt vor allem die wissenschaftliche Auswertung abwarten”, sagte die Behördensprecherin aus Karlsruhe. Ob die Mengen an Gift “in dieser Ausformung überhaupt ausreichend gewesen wäre, um eine negative Auswirkung zu haben”, müsse noch untersucht werden.

Ob die Beweise ausreichten, um einen Haftbefehl gegen den 29-Jährigen zu beantragen, sei noch offen. Die Frau des Tunesiers, die ersten Angaben zufolge ebenfalls festgenommen worden war, wird nicht beschuldigt, betonte die Bundesanwaltschaft.

Mit Material der dpa.