GOOD
03/08/2018 13:43 CEST

Kellnerin bekommt 863 Euro Trinkgeld – wunderbar ist, was sie damit macht

“Ihr habt keine Ahnung, was das für mich bedeutet.”

Facebook / Anna Hofstetter
Eine Kellnerin hat bei ihrer Arbeit 863 Euro Trinkgeld erhalten.
  • Eine alleinerziehende Mutter und Kellnerin hat von einem Ehepaar 863 Euro Trinkgeld bekommen.
  • Doch sie behielt das Geld nicht für sich und ihre Familie – sondern spendete es.

Die 30-jährige Anna Hofstetter ist alleinerziehende Mutter dreier Kinder.

Damit die Familie finanziell abgesichert ist, hat Hofstetter drei verschiedene Jobs – unter anderem als Kellnerin in einem Hotel in Nashville im US-Bundesstaat Indiana, wie die britische Boulevard-Zeitung “Daily Mail” berichtet.

Dort bediente sie Ende Juli ein Paar, mit dem sie ins Gespräch kam.

Das Paar erzählte, dass es vor sieben Jahren in diesem Hotel geheiratet habe – und nun, zum siebenjährigen Hochzeitstag hierhin zurückgekehrt sei.

863 Euro Trinkgeld

Auch Hofstetter erzählte dem Paar von ihrer Lebenssituation als alleinerziehende Mutter mit drei Jobs.

Das Paar hatte am Ende eine Rechnung von umgerechnet knapp 27 Euro. Doch sie bezahlten nicht nur die Rechnung, sondern gaben Hofstetter zusätzlich noch einen Scheck – Trinkgeld in Höhe von 863 Euro.

Unter die Geldsumme schrieb das Paar: “Das ist für deine Kinder.”

“Ihr habt keine Ahnung, was das für mich bedeutet”

Hofstetter war überglücklich über die großzügige Geste: “Ich danke euch von Herzen. Ihr habt keine Ahnung, was das für mich bedeutet.”

Das Wunderbare an der Geschichte ist, dass die 30-Jährige das Trinkgeld nicht behielt, sondern das Geld für einen Skatepark in ihrer Gemeinde spendete, wie die “Daily Mail” berichtet.

“Es ist für meine Kinder, aber auch für alle Kinder in der Gemeinschaft. Dieses Geld war für etwas Besonderes gedacht”, sagte Hofstetter.

(ujo)