ELTERN
25/04/2018 12:07 CEST | Aktualisiert 25/04/2018 12:33 CEST

Royals: Eine Mutter zeigt, wie Frauen nach der Geburt wirklich aussehen

Zwei Reporter teilten die Fotos auf Twitter.

  • Kate hat nach der Geburt ihres Sohnes wieder einmal einen makellosen Auftritt vor der Presse hingelegt.
  • Kurz zuvor verließ ein Paar die Klinik – das Foto zeigt, wie Frauen nach der Geburt wirklich aussehen.
  • Im Video oben seht ihr die ersten Aufnahmen des neugeborenen Royal-Babys

Wunderschön sah sie aus. In ihrem knallroten Kleid. Frisches Make-up im Gesicht. Die Haare gestylt. 

Als Kate und William mit ihrem neugeborenem Sohn den “Lindo Wing” des St. Mary’s Hospital verlassen, sieht die frischgebackene Mutter wieder einmal fantastisch aus. Genauso wie nach den Geburten von George und Charlotte. 

Das mag zum Einen etwas damit zu tun haben, dass Kate einigermaßen schnelle und leichte Geburten hatte, zum Anderen, dass ihre persönliche Stylistin Natasha Archer vermutlich ihr Bestes gab, um die Duchess of Cambridge wieder öffentlichkeitstauglich zu machen. 

Wie kann Kate zwei Stunden nach Geburt so gut aussehen?

Kate wird für ihre makellosen Auftritte nach der Geburt nicht nur bewundert. Sie erntet auch Kritik. 

Mehr zum Thema: Drittes Kind von Kate und William: So überraschend normal verbringt der Prinz die ersten Tage

Denn einige Mütter werden bei solchen Bildern wütend. “Mir will einfach nicht in den Kopf, wie man zwei Stunden nach der Entbindung so toll aussehen kann. Sowas geht gar nicht”, schreibt eine Leserin unter einen Artikel von Kates Geburt. 

Wie Frauen, die gerade ein Krankenhaus verlassen, wirklich aussehen, zeigt ein Schnappschuss, der aufgenommen wurde, kurz bevor Kate die Klinik verlässt. 

Ein Paar, das ebenfalls gerade ein Baby bekommen hat, kommt aus der Tür des Krankenhauses, in der auch Kate gerade entbindet. Und die beiden sind sichtlich überrascht – denn vor der Tür stehen hunderte Paparazzi. 

So sehen normale Mütter aus

Die versammelte Presse wartet dort darauf, dass Kate und William herauskommen und ihr Neugeborenes präsentieren. 

Mehr zum Thema: Kates Geburt zeigt einen wichtigen Unterschied zwischen Deutschland und England

Das Paar schaut etwas irritiert und amüsiert. Bei der Mutter kann man noch deutlich den Bauch erkennen. Make-up trägt sie keines und der Wind wirbelt ihre ungestylten Haare durcheinander. Sie trägt eine bequeme Hose und ein T-Shirt.  

Die Reporterin des “Hello Magazine” Emily Nash und der ABC-Nachrichten-Reporter James Longman veröffentlichten die beiden Fotos auf Twitter. 

“Wie schön, ein normales Paar zu sehen und zu sehen, wie eine frischgebackene Mutter ohne Friseur und Stylist aussieht”, kommentiert eine Leserin. 

Eine andere Frau schreibt: “Wie im sechsten Monat, so sah der Rest von uns nur 24 Stunden nach der Geburt aus! Ich liebe Kate, versteht mich nicht falsch, aber ich finde das andere, banale Bild noch besser. Es zeigt das postnatale Mamaleben.”

Ein kleiner Schnappschuss hat der Welt gezeigt, wie Mütter nach der Geburt wirklich aussehen. Gut so, denn: So kurz nach der Geburt sollte man wirklich andere Dinge im Kopf haben, als die Frage: Wie sehe ich aus?

(ks)