ENTERTAINMENT
06/03/2018 12:01 CET | Aktualisiert 06/03/2018 15:30 CET

Royals: Darum wird Herzogin Kate nie Prinzessin genannt

Obwohl Kate einen Prinzen geheiratet hat.

  • Kate Middleton wird in der Öffentlichkeit nur als Herzogin angesprochen
  • Bei Lady Di war das damals ganz anders
  • Oben im Video: Expertin für Körpersprache – darum machen Prinz William und Kate immer dieselbe Pose, wenn sie nebeneinander stehen

Obwohl Kate Middleton am 29. April 2011 Prinz William geheiratet hat, wird sie nie öffentlich Prinzessin genannt. Ein Umstand, der viele Royal-Fans verwundert.

Immerhin wurde ihre Schwiegermutter Lady Di oft als Prinzessin bezeichnet. Sie war mit Williams Vater, Prinz Charles, verheiratet. 

Es gibt drei Gründe, wieso Menschen Kate immer nur mit dem Titel Herzogin ansprechen.

1. Der ganze Titel wäre schlicht zu lang

Her Royal Highness Princess William, Duchess of Cambridge, Countess of Strathearn, Baroness Carrickfergus: Das ist Kates kompletter Titel – und er beinhaltet sogar das Wort Prinzessin.

Aber im Alltag würde wohl kaum jemand auf die Idee kommen, Kate mit ihrem vollständigen Namen anzusprechen. Das würde ja auch ewig dauern...

2. Sie hat keine adligen Wurzeln

Sie darf sich aber auch nicht Prinzessin Kate nennen. Das liegt daran, dass sie nicht selbst von einem Monarchen abstammt, sondern in die Königsfamilie eingeheiratet hat. Das berichtet die britische Zeitung “Express”. 

So können sich die beiden Enkelkinder der Queen, Beatrice und Eugenie, Prinzessin nennen. Auch wenn sie selbst wohl nie wirklich Chancen haben, den Thron zu besteigen. 

3. Herzogin sticht Prinzessin

Aber Kate muss nicht traurig sein. Denn der Titel Herzogin ist in der britischen Monarchie höher gestellt als der Titel Prinzessin.

Mehr zum Thema: Prinzessin Diana war traumatisiert von einem Satz, den Charles kurz vor ihrer Hochzeit sagte

Woher kam die Anrede Prinzessin Diana?

Bei Diana waren die Rahmenbedingungen andere: Lady Dianas Titel war während ihrer Ehe mit Prinz Charles Her Royal Highness The Princess Of Wales. 

► Es gab für die Menschen also nur die Möglichkeit Diana Ihre Königliche Hoheit zu nennen – oder eben Prinzessin.

Obwohl die Queen sich dafür eingesetzt haben soll, dass Lady Di auch nach der Scheidung ihren Titel Her Royal Highness behalten darf, war Charles dagegen. 

So bekam Diana ab August 1996 – als die Scheidung durch war – den Titel Diana, Princess of Wales.

► Das bedeutet, jetzt konnte man Diana eigentlich nur noch Prinzessin Diana nennen.

Laut dem Promi-Portal “Popsugar” soll William damals zu seiner Mutter gesagt haben: “Mach dir keine Sorgen, Mama. Ich werde dir den Titel zurückgeben, sobald ich König bin.”

Bekommt Meghan auch einen Herzoginnen-Titel?

Prinz William bekam den Titel Herzog erst am Tag seiner Hochzeit mit Kate Middleton verliehen.

► Welchen Titel Meghan Markle nach der Hochzeit mit Prinz Harry halten wird, ist bislang nicht bekannt.

Würde Harry - im Gegensatz zu seinem Bruder - am Hochzeitstag keinen Herzogtitel bekommen, wäre Meghans Anrede folgende: Her Royal Highness Princess Henry of Wales. 

(cho)