NACHRICHTEN
25/07/2018 23:56 CEST

Juventus Turin – FC Bayern im Live-Stream: ICC online sehen

“Ich will mich hier durchsetzen”, sagte Bayern-Spieler Sanchez vor dem Match gegen Juventus Turin.

  • In Pittsburgh wird der FC Bayern gegen Juventus Turin beim “International Champions Cup” antreten.
  • Das Fußball-Spiel könnt ihr auch im Live-Stream sehen – im Video oben erfahrt ihr mehr. 

Den FC Bayern beim “International Champions Cup” im Live-Stream sehen: Im Stadion des amtierenden Superbowl-Siegers Philadelphia Eagles tritt der deutsche Meister aus München am Mittwochabend (Ortszeit) gegen Juventus Turin an, den neuen Club von Sanches’ Landsmann Cristiano Ronaldo. Der Weltfußballer wird aber nicht dabei sein.

Auch wenn es sich nur um ein Spiel im Rahmen des International Champions Cup handelt, hat es für Bayern-Spieler Sanches eine große Bedeutung.

“Die USA-Reise ist eine große Möglichkeit für mich”, sagte er. Der 20-Jährige will seine zweite und womöglich auch schon letzte Chance beim FC Bayern unbedingt nutzen.

Juventus Turin – FC Bayern im Live-Stream

Wegen der Zeitverschiebung können Fans das Spiel in Deutschland am Donnerstag, 26. Juli, um 01.00 Uhr nachts verfolgen.

Das Spiel des FC Bayern gegen Juventus Turin im “International Champions Cup” wird vom Sender Sport 1 gezeigt.

Ihr könnt das Spiel sowohl im TV als auch im Internet verfolgen.

►FC Bayern gegen Juventus Turin im Live-Stream sehen

Gegen drei Uhr wird dann das Spiel des BVB gegen Benfica Lissabon übertragen. Anstoß ist dort um 02.00 Uhr. 

Bayern-Trainer Niko Kovac vertraut Sanchez

“Ich will mich hier durchsetzen”, sagte Sanchez am Montagabend (Ortszeit) entschlossen, als er im vierten Stock des Teamhotels zu den mitreisenden deutschen Reportern sprach.

Der Fehlstart vor zwei Jahren, als er 18-jährig für eine Ablöse von 35 Millionen Euro nach München kam, war eine harte Lehre für ihn. Jetzt fühlt er sich eher bereit für die nach wie vor sehr große Herausforderung beim deutschen Rekordmeister. “Ich bin etwas reifer geworden und habe auch meinen Spaß wiedergefunden”, sagte er.

An Zuspruch mangelt es aktuell nicht. Auf dem Flug nach Amerika sei Uli Hoeneß zu ihm gekommen. Und der Präsident habe ihm gesagt, “dass er viel von mir erwartet in dieser Saison”, verriet Sanches erfreut.

Auch Niko Kovac traut dem Youngster, der schon als Transferflop eingestuft worden war, einiges zu.

Er wird sicherlich diese Saison viele gute Spiele für den FC Bayern machen”, sagte der Trainer nach dem 3:1 im ersten Testspiel am vergangenen Wochenende gegen Paris Saint-Germain in Klagenfurt, bei dem Sanches im Mittelfeld eine ansprechende Leistung bot und ein Freistoßtor zum 2:1 erzielte.

“Ich will für den Verein einen Mehrwert darstellen”, sagte Sanches dennoch in Philadelphia. Sein Vertrag läuft noch bis 2021. Unter Kovac glaubt er an eine faire Chance.

Der Trainer macht sich zum Fürsprecher: “Wenn ein Spieler aus einem fremden Land, einer anderen Kultur, einer anderen Umgebung kommt, kann man nicht erwarten, dass er schnell Fuß fasst. Man muss ihm Zeit geben. Die hat man ihm, glaube ich, nicht gegeben.”

Kovac ist angetan von dem, was ihm Sanches bislang anbietet. “Er ist sehr motiviert ins Training gekommen, er gibt richtig Gas. Und ich weiß ja, was er kann. Es ist ja nicht so, dass er das Fußballspielen verlernt hat. Der Junge braucht Zuneigung und Unterstützung.”

Vielleicht ist Philadelphia genau der richtige Ort für Sanches. Er könnte in der knapp bemessenen Freizeit ja mal die Stufen vor dem Philadelphia Museum of Art hochlaufen, so wie Sylvester Stallone im Film “Rocky”, in dem er sich als Boxer ganz nach oben kämpfte.