ELTERN
09/07/2018 11:36 CEST

Justin Timberlake postet Foto von seinem Sohn – und wird angefeindet

“Das Bild sagt ‘Stadt der Liebe’, aber die Kommentare schreien ‘Welt voller Hass’".

  • Justin Timberlake hat ein Foto von seiner Frau Jessica Biel und dem gemeinsamen Sohn Silas veröffentlicht. 
  • Einige User stören sich an der Frisur des Jungen und kritisieren Timberlake in den Kommentaren unter dem Bild. 

Justin Timberlake und seine Frau Jessica Biel gehören zu den bekanntesten Promi-Eltern der Welt. Um ihren dreijährigen Sohn Silas zu schützen, haben die beiden sich dazu entschlossen, keine Fotos zu veröffentlichen, auf denen sein Gesicht zu sehen ist. 

Trotzdem teilen die beiden Schauspieler häufig Momente aus ihrem Familienalltag mit ihren Fans und zeigen Silas dabei nur von hinten oder von der Seite. 

Als die drei vor wenigen Tagen in Paris waren, postete Timberlake einen solchen Familienschnappschuss auf Instagram. “Wenn dieses Bild nicht ‘Stadt der Liebe’ schreit, weiß ich auch nicht”, schrieb der 37-Jährige dazu. 

Doch nicht alle Instagram-User sahen die Liebe in dem Bild. 

Weltfremde Instagram-Nutzer stören sich an Silas Haaren

Einige Nutzer kritisierten Timberlake für die Frisur seines Sohnes:

“Es ist Zeit für einen Haarschnitt”, schreibt eine Nutzerin. 

“Kein Wunder, dass wir Kinder mit “Geschlechtsidentitäts-Problemen” in diesem Land haben. Ugh. Schneidet die Haare ab!!!”, kommentiert eine andere. 

“Ich dachte immer, die beiden hätten einen Jungen. Was für ein süßes kleines Mädchen”, schreibt eine Frau ironisch. 

Der Junge braucht einen Haarschnitt. Es hat einen Grund, dass Jungs kurze Haare tragen”, meint ein weiterer Nutzer. 

Natürlich gab es auch negative Kommentare darüber, dass Jessica Biel ihren Sohn auf den Mund küsst. Doch das Entsetzen über Silas Frisur schien in diesem Fall noch größer zu sein. 

Timberlake ist bisher nicht auf die Anfeindung eingegangen. Das muss er auch nicht, denn seine Fans haben längst die Initiative ergriffen. 

Warum zieht ein Bild der Liebe so viele Hass-Kommentare an?

In zahlreichen Kommentaren stellen sie klar, dass die Haarlänge selbstverständlich nichts mit dem Geschlecht eines Kindes zu tun hat und sie erinnern in vielen positiven Kommentaren daran, dass Silas Frisur nur ihn und seine Eltern etwas angeht.  

Nutzerin ruby_tooz bringt wohl am besten auf den Punkt, worum es hier geht:

“Das Bild sagt ‘Stadt der Liebe’, aber die Kommentare schreien ‘Welt voller Hass’, denn niemand kann sich einfach an einem Bild erfreuen und sein Leben weiterleben, sie müssen unnötige Energie aufwenden, um irrelevante Meinungen über die Haare von einem kleinen Jungen zu posten”, schreibt sie. 

Und weiter: “Ich hoffe, dass mehr Menschen die Bindung von Mutter und Sohn, die hier geteilt wird, wertschätzen können und über die oberflächliche Idiotie hinwegsehen, die sich um ein paar Zentimeter Haare dreht.”

(amr)