NACHRICHTEN
30/09/2018 11:41 CEST | Aktualisiert 30/09/2018 11:51 CEST

"Bist du Jude?": Männer verüben antisemitische Prügel-Attacke in Berlin

Zwei unbekannte Männer verübten die Tat.

Florian Gaertner via Getty Images
Berliner Polizei im Einsatz (Symbolfoto).
  • In Berlin-Mitte ist ein 31 Jahre alter Mann verprügelt worden.
  • Zwei Männer sprachen ihn unvermittelt an und schlugen darauf zu.

In Berlin hat sich am Samstagmorgen eine antisemitische Prügel-Attacke ereignet. 

Zwei unbekannte Männer haben um 9:10 Uhr am Rosenthaler Platz angegriffen, berichtet der “Tagesspiegel”. Demnach sollen diese das 31 Jahre alte Opfer unvermittelt gefragt haben: “Bist du Jude?”.

Antisemitische Attacke in Berlin: Täter flüchteten mit dem Taxi

Der 31-Jährige reagierte mit der Gegenfrage, warum man das wissen wolle. Darauf schlugen und traten die Täter sofort auf das Opfer ein, berichtet der “Tagesspiegel”. Anschließend sollen sie mit einem Taxi geflüchtet sein.

Der 31-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Er soll laut Polizei niederländischer Staatsangehöriger sein und nicht dem jüdischen Glauben angehören, berichtet der “Tagesspiegel”.

Gürtel-Attacke löste im April Empörung aus

Im April wurde ein Jude in Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg mit einem Gürtel verprügelt. Der Vorfall löste breite öffentliche Empörung hervor und sorgte für eine politische Debatte über Antisemitismus in Deutschland.

(ujo)