ENTERTAINMENT
16/06/2018 09:35 CEST | Aktualisiert 16/06/2018 09:37 CEST

"Inas Nacht": Betrunkene Frau rastet aus – Polizei greift ein

Die Frau musste von drei Polizisten davon getragen werden.

Screenshot ARD
Eine betrunkene Frau hat bei "Inas Nacht" randaliert. (Screenshot aus einer vorherigen Show) 
  • Eine Betrunkene hat während der Aufzeichnung von “Inas Nacht” randaliert und gepöbelt.
  • Die Polizisten hatten ihre Mühe, die aggressive Frau festzunehmen.

Bei “Inas Nacht” kann es schnell laut und lustig werden. Aber eine Frau hat es während der Aufzeichnung der Sendung wohl etwas übertrieben.

Wie die “Hamburger Morgenpost” nun berichtet, musste das Fernsehteam die Aufzeichnung der NDR-Show am Mittwoch unterbrechen, weil eine betrunkene Frau randalierte und pöbelte. 

Betrunkene störte Aufzeichnung von “Inas Nacht”

Moderatorin Ina Müller hatte Schauspielerin Janine Kunze, Rapper Smudo und Michi Beck von den “Fantastischen Vier” eingeladen.

Die Stimmung im “Schellfischposten” war eigentlich gut – doch die Betrunkene habe die Aufzeichnung gestört, weil sie sich aggressiv verhalten habe und sich nicht beruhigen lassen wollte. Sie habe sogar randaliert und geschrien

Ein Mitarbeiter habe daraufhin eine zufällig vorbeifahrende Streife gestoppt.

Frau musste von drei Polizisten davon getragen werden

Doch die Frau widersetzte sich laut Polizei der Festnahme. Sie habe Bierdosen nach den Beamten geworfen und musste von drei Polizisten davon getragen werden.

Auf der Wache habe sie dann noch einem Polizisten den Arm zerkratzt. Gegen sie wurde nun Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erhoben.

“Inas Nacht” konnte nach dem Einsatz reibungslos weiterlaufen. 

(jg)