ENTERTAINMENT
01/10/2018 20:11 CEST | Aktualisiert 02/10/2018 18:13 CEST

In den 2000ern waren die Sugababes weltberühmt – das ist aus ihnen geworden

Eine der drei hat eine Ausbildung zur Kinder-Psychologin gemacht.

  • Die Sugababes waren eine der erfolgreichsten Girlbands ihrer Zeit.
  • In den letzten Jahren ist es allerdings ruhig um die drei Sängerinnen geworden, was auch mit ihren aktuellen Jobs zu tun hat.
  • Im Video oben seht ihr, wie die ehemaligen Bandmitglieder heute aussehen.

Neben den Spice Girls gehörten die Sugababes wohl zu den erfolgreichsten Girlgroups Ende der 90er Jahre. 1998 gründeten die Sängerinnen Siobhán Donaghy, Mutya Buena und Keisha Buchanan die Band (siehe Bild oben v.l.n.r.)

Mit Songs wie “Overload”, “Round Round” oder “Push The Button” eroberten die drei Engländerinnen die Charts in ganz Europa.  

2001 verließ Siobhán als erste die Gruppe. Die Sängerin enthüllte später, dass sie während dieser Zeit an klinischer Depression litt und sich in Solo-Musikprojekte stürzte, um die Krankheit zu überwinden.

Daraus entstanden zwei Alben, “Revolution In Me” (2003) und “Ghosts” (2007). Siobhán wurde durch Heidi Range ersetzt. Sie hatte daraufhin einen Bürojob in einer Model-Agentur. Seit dem Jahr 2012 hat sie wieder angefangen, Musik zu machen. 

Mutya begann eine Ausbildung zur Kinder-Psychologin

Vier Jahre später stieg Mutya Buena aus der Band aus. Nachdem sie die Sugababes verlassen hatte, begann sie an ihrer Solo-Karriere zu arbeiten. Ihr Debütalbum “Real Girl” erschien 2006 in Großbritannien.

Trotz des Erfolgs ihres ersten Solo-Albums wollte sie kein zweites Album aufnehmen. Stattdessen begann sie eine Ausbildung zur Kinder-Psychologin. Das berichtet die Website “Digital Spy”. Mutyas Platz bei den Sugababes wurde von Amelle Berrabah übernommen.

Trennung im Jahr 2011

Im Jahr 2009 stieg mit Keisha Buchanan dann auch das letzte verbliebene Gründungsmitglied aus der Band aus. Jade Ewen wurde das neue dritte Mitglied der Gruppe.

Mit den wechselnden Bandmitgliedern blieb jedoch auch der Erfolg der Gruppe aus und es wurde immer ruhiger um die Sugababes. Erst im Jahr 2013 wurde offiziell bekannt gegeben, dass sich die Band bereits 2011 getrennt hatte.

Zuvor wurden Trennungsgerüchte regelmäßig von den Sängerinnen und deren Management dementiert. Das letzte Album der Sugababes “Sweet 7” kam 2010 auf dem Markt.

Die ursprüngliche Band macht wieder zusammen Musik

Aber es gibt Hoffnung für alle Sugababes-Fans – zumindest wenn sie es mit dem ursprünglichen Trio halten. 

Denn: das Trio macht seit 2012 wieder gemeinsam Musik. Mutya Keisha Siobhan oder kurz MKS heißt die neue Band der ursprünglichen Sugababes. Zusammen veröffentlichten sie 2013 ihre neue Single “Flatline”.

Auf das erste Album warten die Fans noch vergeblich. Das könnte sich jedoch bald ändern. Im August deutete Keisha auf Twitter an, dass bald neue Musik kommen soll.

(mf)