ENTERTAINMENT
17/05/2018 13:00 CEST | Aktualisiert 19/05/2018 09:15 CEST

Meghan Markle hat traurige Nachricht wegen ihres Vaters

“Ich habe meinen Vater immer geliebt und hoffe, dass er den Freiraum bekommt, den er braucht."

POOL New / Reuters
Jetzt meldet sich die Ex-Schauspielerin zu Wort.
  • Nach den Gerüchten um den kritischen Gesundheitszustand ihres Vaters hat sich Meghan Markle selbst zu Wort gemeldet.
  • Dabei verkündigte sie eine traurige Nachricht.

Meghan Markle hat nun offiziell bestätigt, dass ihr Vater nicht am Samstag in England sein kann: “Tragischerweise wird mein Vater nicht zur Hochzeit kommen.”

Wie unter anderem die amerikanische Boulevard-Zeitung “TMZ” berichtete, musste sich der Brautvater Thomas Markle einer Herz-Operation unterziehen, nachdem er einen Herzinfarkt erlitten hatte.

Schon zuvor hat Brautvater Markle seine Teilnahme abgesagt – gab aber als Grund den Foto-Skandal um gestellte Paparazzibilder an. 

Meghan Markle: “Ich habe meinen Vater immer geliebt”

Meghan drückte noch einmal aus, wie traurig sie über die Erkrankung ihres Vaters und seine Absage sei.

In der Meldung des zukünftigen Mitgliedes des britischen Königshauses steht: “Ich habe meinen Vater immer geliebt und hoffe, dass er den Freiraum bekommt, den er braucht, um sich auf seine Gesundheit zu fokussieren.” 

Meghan Markle muss sich jetzt entscheiden, wer sie zum Altar führt

Da sich die Hochzeit mit Prinz Harry aber nicht verschieben lässt, muss die Braut nun entscheiden, wer sie statt ihres Vaters zum Altar führen wird. In den britischen und amerikanischen Medien wird spekuliert, welche Optionen Meghan nun hat. 

(lm)