NACHRICHTEN
08/03/2018 12:38 CET | Aktualisiert 09/03/2018 12:17 CET

Hündin wurde von Besitzern verstoßen – weil sie zu lieb ist

Doch die Geschichte nimmt ein gutes Ende.

LifeLine Animal Project
So lieb! Doch ihren Besitzern gefiel genau das an dem Hund nicht
  • Hündin Helena aus dem US-Bundesstaat liebte ihre Besitzer so sehr, dass diese sie einfach verstießen
  • Ein Tierheim nahm Helena auf – und schaffte es, die richtige Familie zu finden

Was passiert, wenn ein Hund einfach viel zu anhänglich und süß ist? Im Fall der Hündin Helena war die Antwort: Sie wurde ins Tierheim gebracht.

► Wie der Animal Service im Fulton County in der US-Stadt Atlanta auf seiner Facebook-Seite schreibt, wurde Helena als dürres Tier im September 2017 bei ihnen abgegeben. 

Der Besitzer habe wohl nach einem Wachhund gesucht – und Helena war ihm einfach zu lieb. Er habe zudem einen blöden Kommentar gemacht: Helena solle doch einer Frau gegeben werden, “weil die ja Hunde viel lieber auch mal streicheln”. 

Helena liebt es zu kuscheln und fernzusehen

Helena sei ein echtes Freudenbündel, schreiben die Mitarbeiter des Tierheims weiter. Sie halte nichts von Spielzeugen, sondern würde lieber kuscheln und herumliegen – gerne vor dem Fernseher. 

Mehr zum Thema: Eine Frau landet mit gebrochenem Herzen im Krankenhaus - der Grund ist der Tod ihres Hundes

“Sie ist eine Herzchen, das am liebsten den ganzen Tag mit Menschen schmust”, heißt es im ersten Facebook-Post des Tierheims. 

Screenshot
Hündin Helena suchte die perfekte Familie.

Und der hat Erfolg gebracht. 

► Mittlerweile haben die Fulton County Animal Services bekannt gegeben, dass Helena adoptiert wurde. Hoffentlich von Menschen, die das liebevolle Verhalten des Hundes genießen können.