GOOD
14/03/2018 19:01 CET

Dieser Hund wird gemobbt, weil er zu dick ist – jetzt zeigt er es allen

Er weiß, was richtig ist.

Instagram / pcacorgis
Aktiv gegen Mobbing: Hund Pax.
  • Eine Frau aus Amerika liebt ihren Pax so sehr, dass sie ihm einen eigenen Instagram-Kanal widmet.
  • Die Nutzer sind sich einig: Der Hund ist zu fett. Doch Pax schlägt zurück

Die 28-jährige Morgan Moffitt aus Houston, Texas, liebt ihre vier Hunde. Drei Corgis und ein geretteter Streuner leben bei ihr. Das berichtet die amerikanische Illustrierte “Today”.

Doch einen Hund liebt die junge Frau besonders: ihren Corgi Pax. Ihm widmete Moffitt einen eigenen Instagram-Kanal – und postet dort regelmäßig Bilder von Pax, damit auch andere Nutzer den Hund bewundern können.

Dieses Hunde-Bild sorgt für Furore

Bei einem kürzlich veröffentlichten Bild gehen die Meinungen aber stark auseinander. Es zeigt, wie eine Mitarbeiterin aus einem Tiergeschäft die Haare von Pax schneidet. Ziemlich normal.

Doch die Kommentare verdeutlichen: Was die Nutzer stört, ist das Gewicht des Hundes.

► Sie finden Pax zu dick. Ein Kommentator schreibt: “Der arme Hund ist so fettleibig.”

Warum ihr Hund zu dick sein soll, versteht Moffitt nicht: “Ich mache alles, um ihn gesund zu halten. Er ist der glücklichste Hund auf dem Planeten.”

Moffitt hat hart für Pax gekämpft

Die junge Frau musste hart um den Hund kämpfen. Sie kaufte Pax 2012 für 800 Dollar in einer Tierhandlung.

Das Glück währte nicht lange. Pax wurde bereits nach neun Wochen sehr krank: “Die Tierärztin sagte, er hätte eine Lungenentzündung und sie glaube nicht, dass sie noch viel für ihn tun könne.”

Doch Moffitt wollte nicht aufgeben: Sie pflegte den kleinen Welpen über Monate hinweg und verabreichte ihm die passenden Medikamente.

Die junge Frau wollte auch den Hundezüchter ausfindig machen, der den kleinen Pax an die Tierhandlung gab. Doch das Geschäft weigerte sich Auskunft zu geben: “Das ist ein Anzeichen dafür, dass der Hund aus einer Welpenfabrik stammt.”

Nicht nur, dass sie die junge Frau keine Informationen über den Züchter bekam, auch die Gesundheitsprobleme von Pax wurden nicht besser. Er litt an chronischen Rückenschmerzen.

Weil der Hund über Monate so viele Medikamente schlucken musste, habe Pax viel Gewicht verloren. “Ich spürte alle seine Rippen”, berichtet Moffitt in der “Today”.

Inzwischen habe Pax aber wieder sein Normalgewicht

Mehr zum Thema:  Familie setzt Hund auf A44 aus – dann mischt sich ein Lastwagenfahrer ein

Pax schlägt zurück

► Weil Mobben nicht okay ist, malte die junge Frau ein großes Schild mit der Aufschrift: “Hört auf euch über andere Hunde oder Menschen auszulassen. Verbreitet lieber Liebe.”

Pax has spoken. So, that's that!

Ein Beitrag geteilt von Pax, Carter, and Apollo (@pcacorgis) am

Die junge Frau kann die Negativität anderer Menschen nicht nachvollziehen: “Es ist natürlich egal, wie perfekt du bist. Du kannst ein perfekter, entzückender Hund sein und trotzdem als fett bezeichnet werden.”

(jg)