NACHRICHTEN
16/07/2018 22:14 CEST

Ex-Bundesliga-Star über DFB-Elf: "Schwächer war nur Tunesien"

"Schwächer war nur Tunesien."

  • Schon nach dem ersten Spiel bei der Fußballweltmeisterschaft wurde die deutsche National-Elf hart kritisiert.
  • Der ehemalige Fußballspieler Stefan Reinartz hat jetzt die Schwächen der Mannschaft analysiert.
  • Oben im Video erklärt Reinartz, was das größte Problem der National-Elf war.

Es war ein erbärmlicher Auftritt der deutschen Nationalmannschaft bei der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft.

 

► In einem Interview mit der “Süddeutschen Zeitung” sagte der ehemalige Bundesliga-Spieler Stefan Reinartz jetzt gar: “Schwächer war nur Tunesien.”

Reinartz gilt als Taktik-Experte. 2016 führte er den Begriff “Packing” ein: Eine Statistik, die aussagt, wie viele Gegner mit Pässen überspielt werden.

Laut dem Ex-Fußballer sei das größte Problem der Deutschen die Verteidigung gegnerischer Konter gewesen.

Reinartz sagte:

“Jeder Gegner hatte das Gefühl: Wenn wir halbwegs vernünftig verteidigen, kriegen wir unsere Angriffe.”

“Hummels war die ärmste Sau”

Laut der Packing-Statistik wurde im Schnitt 51 deutsche Verteidiger pro Partie überspielt. Bei dem Weltmeister Frankreich waren es nur 20. 

Einen Spieler nimmt Reinartz in Schutz: Mats Hummels. Hummels hatte nach der Auftaktniederlage gegen Mexiko die Defensivarbeit seines Teams kritisiert.

Mehr zum Thema:  Nach Mexiko-Spiel – Hummels kritisiert Teamkollegen deutlich wie nie zuvor

Der Ex-Profi sagte:

“Mats Hummels war die ärmste Sau des Turniers, das hat er beklagt und lag mit seiner Kritik richtig. Ständig musste er in Zwei-gegen-Drei-Situationen gehen.”

► Hummels habe im Schnitt zweieinhalb Mal so viele Gelegenheiten gehabt, schlecht auszusehen wie die Franzosen Varane oder Umtiti, erklärt Reinartz weiter. “Seine reine Verteidigungsleistung war nicht schlechter.”

Mats Hummels reagierte auf das “SZ”-Interview. Scheinbar hat ihm die Analyse von Reinartz gefallen.

Auf Twitter schrieb er: “Nicht nur wegen des Teils mit mir ein echt interessantes Interview. Mit einigen wirklich richtigen Punkten.”

Mehr zum Thema:  Nach WM-Aus spricht Hummels Millionen Deutschen aus der Seele – und liefert das wichtigste Wort nach