POLITIK
30/06/2018 19:58 CEST | Aktualisiert 30/06/2018 22:51 CEST

CDU-Politiker Senftleben: "Ich will mit allen Klartext reden – auch mit der AfD"

HuffPost-Podcast – Folge 3: Ingo Senftleben.

dpa
Der brandenburgische CDU-Chef Ingo Senftleben – hier beim Landesparteitag seiner Partei im vergangenen Juli.

Brandenburg steht eher selten im Fokus der Öffentlichkeit. Das liegt vermutlich auch an der Nähe zu Berlin, das den politischen Fokus auf sich zieht. 

Dazu kommt: Politisch hat sich in Brandenburg seit dem Fall der Mauer nicht viel verändert, das östliche Bundesland wurde in den letzten 28 Jahren durchgehend von der SPD regiert.

Doch womöglich nicht mehr lange. Denn der brandenburgische Landtag wird im kommenden Jahr neu gewählt – und das Ergebnis könnte sowohl eine Eruption auslösen, als auch die Parteien vor eine Herausforderung stellen: Denn sowohl SPD, als auch CDU, die Linke und AfD landen laut aktuellen Umfragen bei um die 20 Prozent. Mindestens drei Parteien müssten also eine Regierung bilden.

Brandenburgs CDU-Chef Ingo Senftleben hält sich derzeit alle Optionen offen, ausdrücklich auch mit den Parteien, die die CDU bisher mied.

“Wir streben keine Koalitionen mit der AfD oder der Linkspartei an. Aber wir machen Wahlkampf und erst am Wahlsonntag um 18 Uhr steht fest, welche Koalitionsmodelle uns die Bürger mit ihrer Wahl ermöglicht haben”, sagt Senftleben im neuen HuffPost-Podcast “Borschtsch und Bananenweizen”

Der HuffPost-Podcast:

  • In unserem Podcast “Borschtsch und Bananenweizen” spricht HuffPost-Redakteur Marco Fieber mit Vertretern aus Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Kultur über Ostdeutschland, die dortigen Probleme und Herausforderungen, aber auch Besonderheiten und Erfolge.
  • In den jeweils samstags erscheinenden Folgen reden wir über die Unterschiede, die es noch immer zwischen Ost und West gibt, und was die Menschen in den neuen Bundesländern bewegt. 
  • Wir wollen aber mit unseren Interviewpartnern auch darüber sprechen, was den Osten so einzigartig und besonders macht.

“Klartext sprechen” 

Der derzeitige Oppositionsführer fordert eine neue Debattenkultur. Im Falle eines CDU-Wahlerfolges “möchte ich alle in den Landtag gewählten Parteien zu einem Gespräch einladen, (...) um Klartext zu sprechen”

Offen und durchaus auch selbstkritisch spricht Senftleben im Interview über die derzeitigen Probleme in Brandenburg und der Politik und sowie über Fehler im Umgang mit der AfD.

Zugleich erklärt der gelernte Maurer, welche Vorteile seine berufliche Herkunft im politischen Alltag hat und warum die alten Bundesländer in einigen Dingen auch auf die Erfahrungen des Ostens hätten zurückgreifen sollen. 

Das gesamte Interview hört ihr unten im Podcast, auf Spotify oder bei iTunes.