NACHRICHTEN
12/09/2018 18:30 CEST | Aktualisiert 12/09/2018 18:37 CEST

Sanitäter versorgen Patienten, dann finden sie Notiz am Rettungswagen

In England finden Rettungskräfte momentan immer wieder Zettel an den Wägen.

  • In England haben zwei Sanitäterinnen einen Zettel an ihrem Rettungswagen gefunden.
  • Ein Anwohner wollte seine Wertschätzung ausdrücken und hinterließ ihnen eine liebe Nachricht.
  • Dass eine Botschaft am Rettungswagen aber nicht immer positiv sein muss, beweist das Video oben.

Zwei Sanitäterinnen in Lincolnshire in England waren recht überrascht, als sie einen Zettel an ihrem Rettungswagen sahen. Zuvor hatten sie mit ihrem Fahrzeug eine Einfahrt blockiert. Das berichtet die lokale Nachrichten-Zeitung “LincolnshireLive”.

Sanitäterin Julie Wade und ihre Assistentin Catherine Whitehouse wurden zu einem Notfall gerufen.

Nachdem sie das Gebäude wieder verlassen hatten, sahen sie an der Windschutzscheibe einen Zettel mit einem Fünf-Pfund-Schein klemmen. Umgerechnet sind das 5,60 Euro.

Auf dem Zettel stand:

“Sie haben meine Einfahrt blockiert, aber das macht nichts, weil ich sowieso nirgends hinwollte. Haben Sie einen schönen Tag – kaufen Sie sich einen Kaffee.”

Lincolnshirelive

Laut des Last Midlands Rettungsdienstes haben sich die beiden Sanitäterinnen sehr über die Notiz gefreut und sich ihren Kaffee noch vor der Nachtschicht gekauft.

Zettel kein Einzelphänomen

Britische Medien berichten immer wieder über Fälle, bei denen Sanitäter allerdings auch unverschämte Zettel an ihren Rettungswägen vorfinden. Deshalb freuten sich Wade und Whitehouse besonders über die nette Botschaft am Rettungswagen.

Der Last Midlands Rettungsdienst erklärte zum Beispiel, dass vor einiger Zeit in Leicester ein Zettel gefunden wurde, der die Sanitäter zu “mehr Rücksicht” aufforderte.

Auf dem Stück Papier stand geschrieben: “Sie haben meine Einfahrt blockiert. Ich habe 45 Minuten lang gewartet, bis sie gefahren sind. Bitte haben sie ein wenig mehr Rücksicht, wo sie den Rettungswagen parken. Das ist nicht das erste Mal.”

Auf diese Aktion hin haben sich viele Briten zur Aufgabe gemacht, Sanitätern und anderen Notfallhelfern ihre Werschätzung zu zeigen. Das zeigen auch einige Tweets.

Die Rettungskräfte durften sich über Eis, Muffins oder Energy Drinks freuen. 

(chr)