NACHRICHTEN
17/09/2018 11:26 CEST | Aktualisiert 17/09/2018 11:29 CEST

Hongkong: Video zeigt, wie Taifun "Mangkhut" riesigen Baukran vom Hochhaus reißt

Selbst ein riesiger Baukran hatte keine Chance.

  • Supertaifun “Mangkhut” ist am Sonntag über die Millionenmetropole Hongkong hinweg gefegt.
  • Der gewaltigen Zerstörungskraft konnte auch ein riesiger Baukran nichts entgegensetzen.
  • Im Video oben seht ihr die spektakulären Aufnahmen.

Mit Windstärken von bis zu 242 Kilometern pro Stunde ist der Supertaifun “Mangkhut” am Sonntagnachmittag über die Millionenmetropole Hongkong hinweg gefegt. Dabei hinterließ er eine Spur der Verwüstung.

Ganze Stadtteile wurden überschwemmt, Wolkenkratzer wankten im Sturm und zerbrochene Fensterscheiben flogen durch die Luft.

200 Meter hoher Baukran stürzt ein

In einem Stadtteil von Hongkong stürzte sogar ein rund 200 Meter hoher Baukran ein. Ein Anwohner hielt den Moment auf Video fest und veröffentlichte es auf Facebook. In dem Video ist zu sehen, wie stark der Taifun ist: Der Kran sackt einfach in sich zusammen.
In dem 22 Stockwerke hohen Gebäude sollen insgesamt 76 Wohnungen entstehen. Laut einer Verkaufsbroschüre sollte das Gebäude voraussichtlich bis Oktober 2019 fertiggestellt sein.

Mindestens 25 Tote auf den Philippinen

Taifun “Mangkhut” ist in China mittlerweile für vier Todesopfer verantwortlich. Drei Menschen wurden von umstürzenden Bäumen erschlagen; ein Mensch starb, weil ein Gebäude einstürzte.

Besonders hart traf der bisher stärkste Wirbelsturm des Jahres die Philippinen.

Die Zahl der Todesopfer hat sich hier weiter erhöht - die Behörden sprechen inzwischen von mindestens 25 Toten auf den Philippinen.

(nmi)