NACHRICHTEN
21/06/2018 10:42 CEST

Hollywood-Star: “Werft Donald Trumps Sohn mit Pädophilen in einen Käfig”

Mit diesem Kommentar hat der Schauspieler den Bogen überspannt.

Alberto E. Rodriguez via Getty Images
Hollywood-Star Peter Fonda attackiert Donald Trump.
  • Der Schauspieler Peter Fonda wettert gegen die grausame Mexiko-Politik von Präsident Donald Trump.
  • Doch nun steht er selbst in der Kritik, weil er einen widerlichen Kommentar über Trumps Sohn Barron gemacht hat.

Der amerikanische Präsident Donald Trump steht mal wieder unter heftiger Kritik. Der Grund: Die brutale Trennung von Flüchtlingskindern und ihren Eltern an der Grenze Mexikos.

Der grausame Umgang mit den Kindern hat viele US-Amerikaner entsetzt – so offenbar auch Hollywood-Star Peter Fonda.

Der ätzte in einem widerlichen Kommentar auf Twitter gegen Donald Trump: 

“Wir sollten Barron aus den Armen seiner Mutter reißen und ihn in einen Käfig mit Pädophilen werfen und dann zuschauen, wie seine Mutter sich gegen das gigantische A**** wehrt, mit dem sie verheiratet ist.“

Donald Trump Jr. greift Peter Fonda an

Daraufhin antwortete Trumps Sohn und Barrons Halbbruder Donald Trump Jr.  und konterte auf Twitter:

“Du bist eine kranke Person. (...) Anstatt einen 11-Jährigen zu attackieren, solltest du jemanden nehmen, der größer ist als du.”  

Andere Twitter-Nutzer waren ebenso der Meinung, dass Fonda mit seinem Kommentar ganz klar eine Grenze überschritten hat.

Fonda: “Ich habe es sofort bedauert”

Als Gegenreaktion löschte der Hollywoodstar seinen ursprünglichen Tweet und entschuldigte sich in einem Statement bei BBC für seinen Kommentar.

Fonda schrieb:

“Ich habe als Reaktion auf die verheerenden Bilder, die ich im Fernsehen gesehen habe, etwas sehr Unangemessenes und Vulgäres über den Präsidenten und seine Familie gepostet. Wie viele Amerikaner bin ich sehr verzweifelt über die Situation der Kinder, die an der Grenze von ihren Familien getrennt werden – aber ich bin viel zu weit gegangen. Es war falsch und ich hätte es nicht tun sollen. Ich habe es sofort bedauert und entschuldige mich aufrichtig bei der Familie für das, was ich gesagt habe, und für jede Verletzung, die meine Worte verursacht haben.”

(lm)