ENTERTAINMENT
26/09/2018 10:27 CEST | Aktualisiert 26/09/2018 12:11 CEST

"Höhle der Löwen"-Juroren zwingen einzige Löwin zu peinlichem Po-Auftritt

"Wie geht der Po nach oben?", fragte Wöhrl.

VOX
"Höhle der Löwen"-Investorin Dagmar Wöhrl durfte auch mal mit ihrem Po wackeln.
  • Bei der “Höhle der Löwen” haben zwei Gründerinnen ihr neues Workout vorgestellt.
  • Für das Geschäftsmodell durfte Investorin Dagmar Wöhrl sogar mit ihrem Hintern wackeln.

Knappe Shorts und enge T-Shirts: So haben sich zwei Gründerinnen aus Hannover vorgestellt, als es um ihr Geschäftsmodell Twerxout geht. Dabei handelt es sich um ein Workout, bei dem besonders der Po profitieren soll.

Aus einem Mix aus Tanz, Fitness und dem mittlerweile beliebten Twerken haben die Frauen ein Fitness-Programm zusammengestellt. 

Wöhrl: “Wie geht der Po nach oben?”

Die männlichen Investoren verkündeten, dass doch eine Frau zu Vorführungszwecken genau die Richtige sei: “Also wir nehmen eine unserer Löwinnen”, sagte Maschmeyer. “Mal sehen, wer da ist”, fügte er hinzu.

Blöd nur: Als einzige Löwin war Dagmar Wöhrl unter den Investoren. Damit hatte sie offensichtlich keine andere Wahl und machte ein kurzes Workout mit. 

VOX
Für Dagmar Wöhrl war das Workout offensichtlich nicht so einfach.

“Wie geht denn der Po nach oben?”, wollte Wöhrl wissen. Die Löwen-Kollegen fingen laut an zu lachen. Kofler feuerte sie immerhin noch an: “Dagmar, da fehlt nicht viel.”

Trotz energetischer Darbietung blieben Angebote der Löwen für das Fitnessprogramm aus. Carsten Maschmeyer bekundete seine Zweifel an dem Konzept: “Sie können Po-Wackeln ja nicht patentieren lassen.”

(nmi)