GOOD
16/02/2018 15:16 CET | Aktualisiert 18/02/2018 12:10 CET

Herzzerreißend: Obdachloser wird mit einem uralten Sparbrief überrascht

Zuerst war er skeptisch. Aber dann...

  • Chris Mathis findet Dutzende an Sparbriefen, die fast 40 Jahre alt sind
  • Er möchte alle an ihre rechtmäßigen Besitzer zurückgeben – einer davon ist der Obdachlose Woody
  • Oben im Video: Frau hat mitten in der Nacht eine Autopanne - dann schenkt ihr ein Obdachloser sein letztes Geld

Nach dem Tod seines Vaters übernahm Chris Mathis dessen Pfandhaus Jack & Dicks in Kansas. Bei Aufräumarbeiten fand er dutzende Sparbriefe, also alte von der Bank ausgestellte Wertpapiere – alle datiert auf das Jahr 1980. Sie lagen achtlos in Schubladen und wurden anscheinend nie eingelöst.

Chris startet seine eigene Mission

Wie “Little Things“ berichtet, stellte sich Mathis der Herausforderung: Er wollte alle Sparbriefe an ihre ursprüngliche Besitzer zurückbringen. Er fand alle von ihnen – bis auf eine Person, die er einfach nicht aufspüren konnte.

► Es war ein Mann namens Woodrow Wilson Jr mit Spitznamen Woody.

Mathis begann zu recherchieren. Alles, was er von einem Mann namens Woody finden konnte, war ein Fahndungsbild, als der einmal verhaftet worden war. Weil Mathis die Hoffnung nicht aufgeben wollte, wendete er sich an WGNTV News.

Woody haust als Obdachloser auf den Straßen Chicagos

► Der Sender fand schließlich heraus, dass Woody ein US-Army-Veteran war, der seit drei Jahren als Obdachloser in Chicago lebte.

Das Nachrichten-Team begab sich auf Spurensuche, suchte in der Gegend, in der Woody öfters zu sehen war. Eine Woche lang tat sich nichts. Doch dann entdeckte eine Reporterin den Obdachlosen.

Sie sprach sie ihn an und konfrontierte ihn mit der Nachricht.

Woody soll erst skeptisch gewesen sein, heißt es. Es brauchte ein Telefonat mit Mathis, der die Echtheit des Sparbriefes bestätigte, damit Woody sich wirklich darüber freuen konnte.

► Der Obdachlose konnte sein Glück dann gar nicht fassen: “Das Geld kann ich wirklich gut gebrauchen, ich habe ja gar nichts.“

Mathis war stolz: “Ich habe jahrelang auf den Brief mit diesem Namen gestarrt. Und habe gedacht, dass ich ihn niemals zurückgeben kann. Das alles hat sich wirklich gelohnt.“

► Woody darf sich jetzt über einen Sparbrief im Wert von umgerechnet 2400 Euro freuen, den er bei der Bank einlösen kann. Hoffentlich kann das Geld ihm das Leben etwas angenehmer machen.