ENTERTAINMENT
16/08/2018 18:47 CEST

Herzogin Meghan schwanger? – Insider verraten, was dafür spricht

Laut Experten könnte die Baby-Bombe schon bald platzen.

Samir Hussein via Getty Images
Experten verraten, welche Indizien auf eine Schwangerschaft der Herzogin deuten könnten.
  • Nach der Hochzeit von Meghan und Harry im Mai warten alle auf erneuten Nachwuchs im britischen Palast.
  • Insider verraten nun, was für eine Schwangerschaft von Herzogin Meghan spricht.

Weltweit häufen sich die Nachrichten über eine mögliche Schwangerschaft von Herzogin Meghan. Noch Mitte Juli war sie beim Champagner-Trinken auf einer Dienstreise mit Harry in Irland gesehen worden. Das sprach gegen eine Schwangerschaft. Doch jetzt verrieten Insider Anzeichen dafür, dass die Herzogin schwanger sein könnte. 

1. Ihre Haare

Da Meghans Mutter afro-amerikanischer Abstammung ist, hat die Herzogin von Natur aus sehr dichte, lockige Haare. In der Öffentlichkeit zeigt sie sich jedoch immer mit glatt gestylten Haaren.

Laut der britischen Boulevardzeitung “The Sun” sagte Meghan 2011: “Meine Mutter ist schwarz und mein Vater ist niederländisch und irisch. Deshalb sind meine Haare sehr dicht gelockt. Ich bekomme schon seit Jahren Brazilian Blowouts.” – Das ist eine Haar-Behandlung, die die Mähne für mehrere Monate glättet.

Für solch eine Behandlung wird oft eine Mischung aus Keratin und Formaldehyd benutzt. Chemikalien, die laut Ärzten bei Schwangeren eher nicht verwendet werden sollten, heißt es im Bericht.

“Sobald sie schwanger ist, wird es für sie nicht mehr möglich sein dieselben Produkte zu verwenden”, sagte eine Insiderin der “Sun”.

Laut Experten soll es ein Anzeichen für eine Schwangerschaft sein, wenn die Herzogin ihre Haare nach oben steckt.

2. Das Hochzeits-Geschenk der Queen

Zur Hochzeit von Herzogin Meghan und Prinz Harry im Mai machte die Queen dem Paar ein besonderes Geschenk: Sie überließ ihnen das Adelaide Cottage. Ein Anwesen, das sich in der Nähe von Schloss Windsor befindet. 

Momentan wird das neue Heim des royalen Paares fleißig renoviert. Im Plan enthalten seien laut der britischen Zeitung zwei Kinderzimmer.

Ein Insider ist sich sicher: “Dass sie so in Eile sind, Platz für ein Baby zu machen, zeigt, dass sie schon ihr erstes Kind erwarten.” So würden es Stimmen aus dem Palast behaupten.

Die Herzogin wolle außerdem so bald wie möglich Mutter werden. 

3. Der Umzug ihrer Mutter

Aktuell plane Meghans Mutter Doria Ragland ihren Umzug von Los Angeles nach London. Vor allem wegen der vergangenen Patzer und peinlichen Auftritte von Meghans Vater Thomas, wolle Doria Ragland ihrer Tochter jetzt nahe sein, berichtet die britische Boulevardzeitung “Express”. 

Mehr zum Thema: Meghan Markles Vater legte einfach auf, als Prinz Harry ihn warnte

“Schon vor der Hochzeit sagte sie mir, dass sie Meghan sehr vermisst und alles dafür tun würde, um bei ihr zu sein. Gerade, weil Meghan eine eigene Familie gründen wird”, sagte ein Freund der Familie der Zeitung über Doria Ragland.

Meghans Mutter habe sich außerdem in England verliebt und wäre glücklich, dort zu leben.

 

4. Die Hochzeit von Harrys Freunden 

Kürzlich besuchten Harry und Meghan die Hochzeit des engen Freunde des Prinzen Charlie van Straubenzee.

Prinz Harry sei zuvor auf der Liste als Trauzeuge aufgelistet gewesen. Später sei das gestrichen worden, weil Meghan angeblich schwanger sei. Da niemand wisse, ob es ihr gut gehen werde, sei es zunächst unklar gewesen, ob das Paar überhaupt zur Feier erscheinen werde, schrieb die “Bunte”. 

Herzogin Meghan feierte an diesem Tag allerdings nicht nur die Hochzeit ihrer Freunde. Sie wurde an dem Tag 37 Jahre alt. Als Dorfbewohner “Happy Birthday” für sie sangen, sollen Freunde gefragt haben, ob sie ihr auch zur Schwangerschaft gratulieren dürfen. Das habe sie nicht verneint.

Besonders auffällig: Berichten zufolge habe die Herzogin bei der Feier kürzlich mit Wasser, statt mit Sekt angestoßen. 

Eine Schwangerschaft wurde vom Kensington Palace allerdings noch nicht offiziell bestätigt. Fans der Royals werden sich also noch einige Zeit gedulden müssen.

(md)