ENTERTAINMENT
26/12/2018 16:32 CET | Aktualisiert 26/12/2018 20:30 CET

"Helene Fischer Show": Diese Szenen bekamen TV-Zuschauer nicht zu sehen

Diese Pannen wurden einfach herausgeschnitten.

  • Bei den Aufnahmen der “Helene Fischer Show” ist so einiges schief gegangen, was dem Fernseh-Zuschauer verborgen blieb.
  • Folgende Szenen wurden herausgeschnitten, bevor die Show im ZDF am ersten Weihnachtstag ausgestrahlt wurde.
  • Im Video oben seht ihr, wie die Fans auf die diesjährige “Helene Fischer Show” reagiert haben.

Jeder noch so komplizierte Schritt sitzt, die Outfits perfekt, die Moderation gekonnt: Bei der “Helene Fischer Show” scheint alles bis zur Perfektion durchgeplant zu sein.

Im Mittelpunkt den Sendung, die nun schon zum achten Mal in Folge am ersten Weihnachtstag ausgestrahlt wurde, steht die Schlager-Queen Helene Fischer, die ihre Fans nicht nur mit ihrem Gesang, sondern aufwendigen Tanzeinlagen und Höhenflügen am Trapez beeindruckt.

Dass der 34-Jährigen allerdings auch durchaus Patzer geschehen und sie hin und wieder sogar mal in Verlegenheit gerät, bleibt dem Zuschauer zu Hause jedoch verborgen:

Was das ZDF bei der dreistündigen Show gestern nämlich nicht gezeigt hat, sind die zahlreichen kleinen Pannen, die der Schlager-Star sich geleistet hat. Die wurden aus der fünfstündigen Aufnahme nämlich herausgeschnitten. 

Helene Fischer soll sich über 15 Mal verhaspelt haben

So berichtet die “Bild” zum Beispiel über einige Versprecher Fischers bei der Moderation – über 15 Mal soll sich die Sängerin verhaspelt haben.

Einmal musste sie die Moderation sogar ganz von vorne anfangen – weil sich die durchtrainierte Sängerin nach einer Akrobatik-Nummer doch eine kleine Verschnaufpause gönnen musste.

Peinlich berührt war der “Atemlos”-Star wohl beim ersten Zusammentreffen auf der Bühne mit Gast Eros Ramazzotti:

Laut “Der Westen” rechnete Fischer wohl nicht mit der überschwänglichen Begrüßung des italienischen Sängers – der ihr prompt einen Kuss auf die Hand drückte. Der Sängerin habe es die Sprache verschlagen, die Szene musste noch einmal gedreht werden – und Fischer reagierte nun deutlich souveräner auf die zärtliche Begrüßung. 

Mehr zum Thema: “Helene Fischer Show”: “DSDS”-Star verrät, wie es hinter den Kulissen zugeht

Beim letzten Kostüm in der “Helene Fischer Show” platzte die Naht

Bei so vielen Kostümwechseln, von weiß zu bunt, von brav zu sexy, ist das Klamotten-Chaos eigentlich vorprogrammiert.

Aufregung gab es allerdings nicht beim Umziehen, sondern gleich auf der Bühne, als bei Fischers letztem Kleid eine Naht platzte. Laut “Bild” wurde der Ärmel auch gleich auf der Bühne genäht, Fischer habe die Situation aber mit Humor genommen und kommentiert: “Du nimmst jetzt einen weißen Faden bei einem schwarzen Kleid?”

Ein bisschen Schwund ist eben immer – und glücklicherweise kann man solche Pannen für die große TV-Austrahlung einfach wegschneiden.

Luca Hänni schwärmt von der Zusammenarbeit mit Helene Fischer

Was der Fernsehzuschauer übrigens auch nicht gesehen hat, ist, wie professionell Fischer mit dem ganzen Stress umging. Gast und “DSDS”-Star Luca Hänni schwärmte über die Proben mit der Sängerin: 

“Sie hat sich wirklich Zeit genommen und, so wie es sein muss, die Hektik mal ganz kurz ausgeschaltet. Ich finde das sehr groß von ihr, weil sie so im Stress war. Ich fühlte mich sehr wohl.”

(ll)