ELTERN
04/12/2018 15:25 CET

Hannover: Mutter steht mit Wehen im Stau – dann hat ihr Mann die rettende Idee

Die Geburt des Kindes stand unmittelbar bevor.

PeopleImages via Getty Images
Die Polizisten zeigten Herz für die junge Familie. 
  • Auf dem Weg zur Entbindung im Stau zu stehen, ist wohl für die meisten Frauen eine Horrorvorstellung. 
  • Ein Paar aus Hannover hatte dieses Problem – doch Polizisten zeigten Herz und eilten ihm zu Hilfe. 

Das erste Baby auf der Straße zur Welt zu bringen, ist wohl für die meisten werdenden Mütter ein Albtraum. Für eine hochschwangere Frau aus Ronnenberg bei Hannover wäre das beinahe Realität geworden. 

Laut der Zeitung “Dresdner neueste Nachrichten” steckten sie und ihr Partner vergangenen Sonntag auf dem Weg zur Entbindung im Stau. Die Geburt ihres Kindes sei unmittelbar bevorgestanden, heißt es im Bericht. 

Mehr zum Thema: Bei Flug: Mutter kann ihr Baby nicht stillen, Stewardess schreitet ein

Mit Blaulicht ging es ins Krankenhaus

Doch offenbar konnte der werdende Vater in der Ausnahmesituation Ruhe bewahren. Ihm fiel wohl auf, dass das Auto im Verkehrschaos nicht weit von einer Polizeistation stand und wählte den Notruf. 

► Die Polizisten zeigten ein Herz für die junge Familie und handelten schnell. 

Umgehend haben sie zwei Streifenwagen besetzt und das Auto des Pärchens in ihre Mitte genommen, schreibt die Zeitung. Unter Einsatz von Martinshorn und Blaulicht haben sie sich so ihren Weg bis zu einem Krankenhaus in Hannover gebahnt.

Der Vater habe sich bei den Polizisten bedankt

Dort angekommen verlief die Geburt offenbar ohne weitere Zwischenfälle. 

► Am Abend soll bei den Polizeibeamten ein weiterer Anruf eingegangen sein: Der Vater habe sich bedankt und verkündet, dass Mutter und Tochter wohlauf seien, berichtet die Zeitung.  

(glm)