LIFE
08/01/2019 21:45 CET | Aktualisiert 09/01/2019 16:08 CET

Haarschnitt: Mann zeigt Frisör, welche Frisur er haben will – es endet im Debakel

Der Kunde war allerdings alles andere als unzufrieden.

  • Ein Kunde in einem Friseursalon in China hat im Dezember einen etwas anderen Haarschnitt bekommen.
  • Der Mann zeigte seinem Friseur ein pausiertes Video von einem Haarschnitt – der Friseur verpasste ihm dann aber den Schnitt inklusive Play-Button des Videos.
  • Wie das aussah, zeigen wir euch im Video oben.

Ein Mann aus China hat seinen Friseursalon mit einem sehr interessanten Haarschnitt verlassen. Wie auf dem chinesischen sozialen Netzwerk “Weibo” bekannt wurde, saß der Mann bereits im Friseursalon, als er ein Video eines Haarschnitts sah, das ihm besonders gut gefiel.

Das Video zeigte er im Anschluss seinem Friseur und bat ihn, seine Haare exakt so zu schneiden. Er hatte das Video pausiert, weshalb der Play-Button mitten auf dem Kopf des Models landete.

“Das Dreieck auch?”

Der Friseur soll dann gefragt haben, ob der Kunde das “Dreieck” auch einrasiert haben wolle. Der Mann hatte wohl nicht ganz verstanden, dass es sich dabei um den Play-Button handelte und antwortete mit “Ja”.

Und genau so kam es auch: Der junge Mann durfte im Anschluss seines Besuchs das Video-Start-Zeichen am Kopf tragen.

Der Blogger Tian Xiu Bot lud Bilder der Haarschnitts und des Videos auf “Weibo” hoch und erntete damit fast 80.000 Likes. Darunter schrieb er scherzhaft: “Es gibt fast keine Friseure mehr, die so gründlich arbeiten!”

Neue Frisur – mehr Selbstvertrauen

In einem weiteren Video, dass Tian Xiu Bot online stellte, sieht man, wie der Kunde aber tatsächlich zufrieden durch den Salon läuft. “Er scheint jetzt aber mehr Selbstvertrauen zu haben”, schrieb er darunter.

In den Kommentaren fanden sich einige verwirrte Nutzer, die nicht sofort erkannten, dass es sich bei der seltsamen Rasur um einen Play-Button handelte. Andere wiederum lobten den Friseur, da er den Style wirklich exakt kopiert hatte.

Für viele stand auch fest: Das muss ein neuer Trend werden.

(jg)