WIRTSCHAFT
24/08/2018 12:41 CEST

Gute Konjunktur beschert Deutschland Rekordüberschuss in Staatskasse

Top-News To Go.

robertmandel via Getty Images
Die deutsche Wirtschaft brummt.

► Der deutsche Staat hat dank der guten Wirtschaftslage derzeit so viel Geld in der Kasse wie nie zuvor.

► In der ersten Jahreshälfte nahmen Bund, Länder, Gemeinden und Sozialkassen unter dem Strich 48,1 Milliarden Euro mehr ein, als sie ausgaben. Dies teilte das Statistische Bundesamt am Freitag anhand vorläufiger Daten mit.

► Den größten Überschuss erzielte der Bund mit rund 19,5 Milliarden Euro. Auch Länder, Kommunen und Sozialkassen verzeichneten ein Plus.

Woher der Überschuss in der deutschen Staatskasse stammt: 

Die gute wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland sorgt seit Jahren für Überschüsse in der deutschen Staatskasse. Die Einnahmen aus Steuern und Sozialbeiträgen steigen.

Hinzukommt: Deutschland profitiert von der umstrittenen Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Dank der Zinsflaute können sich die öffentlichen Haushalte günstiger verschulden.

Was passiert mit den Überschüssen?

“Der Bund gab auch aufgrund der Auswirkungen der bis Mitte Juli geltenden vorläufigen Haushaltsführung weniger aus als im Vorjahr”, schreiben die Statistiker des Bundesamts. Die Ausgaben werden in der zweiten Jahreshälfte steigen, denn mittlerweile ist der Haushalt für 2018 in Kraft. 

FDP-Chef Christian Lindner forderte angesichts des Rekordüberschusses stärkere finanzielle Entlastungen für die Bundesbürger. 

Mit Material der dpa.