ENTERTAINMENT
07/01/2018 23:50 CET | Aktualisiert 07/01/2018 23:51 CET

Golden Globes: Darum tragen die Stars schwarz

#GlobesBlackout heißt es in der Nacht auf Montag in L.A.

  • Hollywood-Stars setzen ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt

  • Und auch Männer tragen deshalb schwarz 

Die Golden Globes werden am Sonntagabend in Los Angeles (Ortszeit) verliehen. Der Filmpreis gilt als der wichtigste nach den Oscars.

Auf dem roten Teppich schreiten die Stars entlang. Große Namen, elegante Roben – und vermutlich viel schwarz. 

 Weibliche Stars wollen als Protest gegen Missbrauch schwarze Abendkleider statt Glitter und Farbe tragen. Es ist ein Statement zum Thema sexuelle Übergriffe in Hollywood. 

Dies ist ein Moment der Solidarität, kein Fashion-Moment Eva Longoria, Schauspielerin, in der “New York Times”

“Diesmal kann die Industrie nicht erwarten, dass wir hingehen und herumwirbeln. Darum geht es in diesem Moment nicht”, sagte Eva Longoria der “New York Times” dazu.

Und auch ein paar Männer sollen sich der Bewegung #GlobesBlackout anschließen wollen. Namen wie Tom Hiddleston und Dwayne Johnson sind in diesem Zusammenhang zu lesen.

Sean Zanni via Getty Images
Eva Longoria steht hinter der Aktion.

Es ist ein stilles Zeichen – dem auch Worte folgen sollen.

“Viele der Frauen auf dem roten Teppich werden darüber sprechen, warum es ihnen wichtig ist, zu protestieren und warum sie schwarz tragen”, sagt Rashida Jones (“Parks and Recreation”) laut dem Magazin “InStyle”.

Und es ist nicht die einzige Konsequenz, denn einige nach dem Harvey-Weinstein-Skandal gezogen haben:

►  Hollywood-Größen wie Jennifer Aniston, Meryl Streep und Reese Witherspoon kündigten die “Time’s Up”-Initiative an, berichtet das “Stern”-Magazin. Sie soll Frauen in jeder Branche helfen, sich gegen sexuelle Gewalt zu wehren. 

Albert L. Ortega via Getty Images
Aniston unterstützt die Aktion auch finanziell.