ENTERTAINMENT
01/03/2019 11:11 CET

GNTM-Zickenkrieg: Streit um Kleidung eskaliert – "Alles dumme F***en"

Viel Diskussion um ein paar Jeans...

Screenshot / Pro7
Sarah (rechts) erklärt, dass Simone (links) sie heftig beleidigt habe
  • Zu “Germany’s Next Topmodel” gehört Zickenkrieg wie zu wohl keiner anderen Sendung dazu.
  • In der vergangenen Folge flogen heftige Beleidigungen – aufgrund von Klamotten.

Was wäre Heidi Klums “Germany’s Next Topmodel” wohl ohne Zickenkrieg unter den Kandidatinnen? Wahrscheinlich um einiges trister und langweiliger.

Der Streit zwischen den beiden Kandidatinnen Sarah und Simone in der vergangenen Folge könnte sogar in die Geschichte der 14 Staffeln der Sendung eingehen.

► Denn dabei flogen nicht nur heftige Beleidigungen, sondern der Streit wurde einfach vor “Bunte.de”-Chefredakteurin Julia Bauer und später auch noch Heidi Klum selbst verlegt und ausgetragen. Diskret geht anders.

Screenshot / Pro7
Besonders Sarah griff bei der kostenlosen Kleidung kräftig zu.

Auslöser für “GNTM”-Streit waren Jeans

Dabei war der Auslöser des Dramas recht harmlos: In der “Social Media”-Woche sollten die “Meeeedchen” in zwei Gruppen gegeneinander antreten. Die Gruppe, die die bessere Instagram-Story zu einem Hashtag erstellt, gewinnt.

Als Preis gab es für die Gewinner dann anschließend eine Garage gefüllt mit kostenloser Kleidung einer bekannten Jeansmarke. So weit, so gut. Eine Challenge, wie es sie schon in vielen vorherigen Staffeln gegeben hat. Der Gewinner bekommt einen Preis, der Verlierer geht leer aus. Klingt doch alles recht fair und nach dem echten Leben, oder?

Nicht für Kandidatin Simone, die Teil des Verliererteams war. Denn obwohl einige der Mädchen des Gewinnerteams großzügig ihren Gewinn mit den Verlierern teilten, ging die 21-Jährige leer aus

► Sehr zu ihrem Missfallen. 

Screenshot / Pro7
Screenshot / Pro7

“GNTM”-Kandidatin wird ausfällig: “Alles dumme F***en”

Denn im Privatgespräch mit einer Mitstreiterin soll sie dann sehr ausfallend geworden sein. Sie habe die Mädchen als “dumme F***en” beschimpft. Davon hat Sarah offenbar Wind bekommen und sich angegriffen gefühlt. Doch anstatt das im privaten Gespräch anzusprechen, dachte die sich wohl: “Der perfekte Moment, um ein Streitgespräch zu führen? Ist ja wohl eindeutig vor laufenden Kameras und am besten im Interview mit der Bunten!” 

“Ich habe mitbekommen, dass du uns gestern ziemlich beleidigt hast, weil du nichts von unseren Klamotten bekommen hast”, konfrontierte sie dann Simone vor einer Mitstreiterin und Chefredakteurin Bauer. 

“Ich habe auf jeden Fall zugetragen bekommen, dass wir als K***as (Anm. d. Red: pol. für F***en) von dir beleidigt wurden und dass du uns gerne alle mal klatschen würdest,” sagte sie weiter. Simone stritt alles ab und behauptete, dass sie andere nie beleidigen würde.

“Ich hab mir darüber keine Gedanken gemacht”, erklärte Sarah später über die Situation im Einzelinterview vor der Kamera. Was du nicht sagst, Sarah.

Mehr zum Thema: Heidi Klum schwanger? Model hat mit Wolfgang Joop ein “Hühnchen zu rupfen”

“GNTM”-Zickenkrieg dreht sich im Kreis

Nach dem Interview wurde die Diskussion dann vor allen anderen Mitstreitern weiter ausgetragen. Sarah scheint das große Publikum wohl zu lieben.

Doch immer wieder dreht sich der Zickenkrieg im Kreis und findet so einfach kein Ende: Simone habe nie etwas böses gesagt. Sarah finde die Missgunst der Konkurrentin nicht okay. Simone sei traurig gewesen, weil sie keine Kleidung bekommen hat. Sarah fühle sich von Simone beleidigt. 

Auch später von Modelmama Heidi auf das Drama angesprochen reagieren die beiden Streithähne ähnlich.

Es stand Aussage gegen Aussage. Wer letztlich seine Hände in Unschuld wäscht und wer wirklich was gesagt hat, ist aber auch ganz egal. Zum Schluss kamen beide Mädchen eine Runde weiter und somit folgt der nächste Zoff bestimmt...

(jn)