GOOD
06/06/2018 17:43 CEST

Neue Studie: Das ist das friedlichste Land der Welt

Good-News To Go.

Nirgendwo auf der Welt leben die Menschen so friedlich wie in Island. Das geht aus einer Studie der Denkfabrik Institute for Economics and Peace in Sidney hervor.

Für den sogenannten Global Peace Index werden Daten aus 163 Ländern ausgewertet. Untersucht werden unter anderem die Bereiche Militarisierung, Gewalttaten und soziale Stabilität.

Demnach ist Island derzeit das friedlichste Land auf der Welt, gefolgt von Neuseeland und Portugal. Deutschland belegt immerhin den 16. Platz, wie bereits im Vorjahr.

Institute for Economics and Peace
Wird der Traum vom Weltfrieden irgendwann noch wahr?

Warum ist die Studie wichtig?

► Die Aussichten auf ein friedlicheres Leben weltweit hatten sich laut der jährlichen Studie zuletzt kontinuierlich verschlechtert. Der GPI 2017 verzeichnet erstmals seit 2014 eine kleine Verbesserung

► Denn die Anzahl der Länder, die ihren Wert verbessern konnten (93), ist deutlich höher als derer, die sich verschlechtert haben (68).

► Ausschlaggebend dafür ist vor allem ein Rückgang der terroristischen Anschläge in vielen Teilen der Welt. In Europa und Nordamerika blieb die Anzahl hier allerdings unverändert. 

 

Was ihr noch über den Global Peace Index 2018 wissen müsst:

Das unsicherste Land auf der Welt ist nach den Auswertungen des GPI nach wie vor Syrien.

Die gewaltsamen Konflikte zwischen dem Assad-Regime und den Rebellen sowie die fortdauernden Gräueltaten der Terrororganisation Islamischer Staat haben dazu geführt, dass mehr als fünf Millionen Menschen das Land verlassen haben. 

Bemerkenswert ist auch die Platzierung der USA (114 von 163): Sie verloren im Vergleich zum Vorjahr 11 Plätze und stehen nun hinter Entwicklungsländern wie Gambia und ehemaligen Kriegsgebieten wie Armenien.

Mehr zum ThemaExperten sehen USA auf dem Weg zur Tyrannei – Trumps neuster Tweet bestätigt sie