NACHRICHTEN
09/01/2019 13:09 CET

Gesundheitsgefahr: Deshalb solltet ihr Eierkartons nicht wiederverwenden

Eine Wiederverwendung kann gesundheitsgefährdend sein.

  • Viele Menschen verwenden Pappkartons, in denen sich Eier befinden, mehrmals.
  • Das ist jedoch gesundheitsgefährdend.
  • Im Video oben seht ihr: Das ist der Grund, warum Kassierer an der Kasse die Eierkartons öffnen.

Unterwegs im Supermarkt, die Einkaufsliste steht: Milch, Brot, Eier. Dabei greifen die meisten nach den beigen oder grünen Pappkartons, in denen sich die Eier befinden. Viele verwenden sie sogar noch ein zweites Mal, oft der Umwelt zuliebe.

Laut der deutschen Lebensmittelhygiene-Verordnung sollten Verbraucher davon allerdings absehen. Eine Wiederverwendung der Eierkartons kann nämlich gesundheitsgefährdend sein. 

Eierkartons mit Keimen und Bakterien besetzt

Einige Menschen möchten vielleicht weniger Müll produzieren und verwenden  die Eierkartons mehr als nur ein Mal. Doch genau das sollte nicht getan werden, denn das Wiederverwenden könnte zu Krankheiten führen.

Der Grund dafür ist, dass die Verpackung aus Pappe besteht. Diese lässt sich nicht reinigen und kann mit Keimen und Bakterien besetzt sein.

Die deutsche Lebensmittelhygiene-Verordnung betont zwar, dass es nicht verboten sei, Eierkartons mehr als ein Mal zu verwenden. Jedoch sollten Lebensmittel “während der Lagerung, Herstellung und dem Transport vor Verunreinigungen geschützt werden.”

Gefahr von Salmonellen

Solche Verunreinigungen können dann für den Menschen gefährlich werden. Die Verbraucherzentrale Berlin sagte dem Portal “T-Online”:

“Kotreste, die sich manchmal auf den Eierschalen befinden, bleiben auf den Pappkartons haften. Dadurch können frische Eier mit den Keimen verunreinigt werden.”

Dadurch können Salmonellen auf frische Eier gelangen. Salmonellen sind Krankheitserreger, die zu Durchfallerkrankungen führen.

(chr)