NACHRICHTEN
29/07/2018 09:38 CEST | Aktualisiert 02/08/2018 08:37 CEST

Neue Gesetze ab 1. August: Gute Nachrichten für Eltern und Umwelt

Gute Nachrichten für Eltern, schlechte für Immobilienmakler.

  • Auch im August treten deutschlandweit neue Regelungen auf.
  • Während die Gesetzesänderungen gute Nachrichten für Eltern bedeutet, müssen Makler in Zukunft mehr Auflagen erfüllen.
  • Alle Änderungen seht ihr zusammengefasst im Video oben.

Der August bringt einige Gesetzesänderungen mit, die Verbraucher kennen sollten. 

Für Eltern gibt es Grund zur Freude – zumindest in Hessen und Niedersachsen. Ab August ist die Kita-Betreuung dort kostenlos, es gibt aber einige Einschränkungen. So sind nur sechs Stunden pro Tag kostenlos. Außerdem gilt dies nur für insgesamt drei Jahre vor der Einschulung.

► Immerhin: Eltern können so rund 5000 Euro sparen.

Neues Gesetz bedeutet mehr Auflagen für Immobilienmakler

Immobilienmakler müssen sich ab August eine Berufszulassung besorgen. Außerdem müssen sie, ebenfalls ab August, eine Berufshaftpflichtversicherung haben. Zudem müssen sie nachweisen, dass sie sich innerhalb von drei Jahren mindestens 20 Stunden weitergebildet haben.

Makler, die bereits tätig sind, erhalten eine sechsmonatige Übergangsfrist.

Ab dem 15. August müssen deutlich mehr Gegenstände als Elektromüll gesondert entsorgt werden. Dann fallen beispielsweise blinkende Turnschuhe oder Schränke mit eingebauter Beleuchtung unter den Elektroschrott.

► Wichtigster Hinweis für Verbraucher: Das entsprechende Symbol mit einer durchgestrichenen Mülltonne.