BLOG
09/11/2018 11:54 CET | Aktualisiert 09/11/2018 11:54 CET

Gesellschaftliche Schieflagen in Piktogrammen

Viele Aspekte der menschlichen Existenz werden seit Jahren von Yang Liu, die 1976 in Peking geboren wurde, in Piktogrammen verarbeitet und auf einen Blick verständlich gemacht. Unterhaltsam, originell und humorvoll reduziert sie menschliche Eigenarten und gesellschaftliche Schieflagen auf das, was bleibt: das Wesentliche. Dabei wird das Große klein und das Kleine Groß, Unwichtiges erhält plötzlich Bedeutung, und das, was lange wichtig schien, wird plötzlich nebensächlich.

Mit ihrem Ansatz feiert Yang Liu internationale Erfolge. Nach einem Studium an der Universität der Künste Berlin arbeitete sie in Singapur, London, Berlin und New York. 2004 gründete sie ihr eigenes Designstudio. Sie leitet Workshops, hält Vorträge und lehrte an zahlreichen Universitäten in Deutschland und anderen Ländern. Seit 2010 ist sie Professorin an der BTK – Hochschule für Gestaltung in Berlin. Ihre mehrfach prämierten Arbeiten werden weltweit in Museen ausgestellt und sind in Sammlungen aufgenommen worden.

Nach „Ost trifft West“, „Mann trifft Frau“ und „Heute trifft Gestern“ widmet sie sich in ihrem aktuellen Buch „Groß trifft Klein“ den generellen Unterschiede in der Weltwahrnehmung zwischen Eltern und Kindern. Dazu gehören auch die täglichen Dramen und Missverständnisse im familiären Alltag.

In der chinesischen Kultur sind Kind- und Erwachsensein ein fließender Kreislauf - im Alter wird der Mensch wieder zum Kind. Dies zu vermitteln, ist ihr ein wichtiges Anliegen. Leider haben die meisten jedoch vergessen, wie ein Kind zu sehen und zu fühlen. In ihren Gegenüberstellungen zeigt Yang Liu, was es bedeutet, wenn Erwachsene aufhören zu fragen, zu teilen, zu vertrauen, zu staunen und neugierig zu sein. Dann verengt sich ihre Welt, und der Kreislauf des Lebens wird unterbrochen: Sie bleiben stehen statt weiterzugehen, halten fest statt loszulassen, haben Angst statt Mut. Für Kinder ist das Geschenk an sich die Überraschung – für Erwachsene zählt das Produkt dahinter, Kinder bauen einfach drauflos, für die Großen muss es immer etwas Konkretes sein.

Es geht in diesem Büchlein nicht nur um Leiden und Freuden des Heranwachsens und des Elternalltags, sondern um etwas viel Größeres: um uns alle und Fakten, die keine Fakes sind.

TASCHEN Verlag

Yang Liu: Groß trifft Klein. TASCHEN Verlag 2018.