ENTERTAINMENT
20/07/2018 17:19 CEST | Aktualisiert 01/08/2018 11:47 CEST

Neue Gerüchte um Kates und Williams Trennung vor der Hochzeit

Das royale Paar trennte sich mehrfach vor der Hochzeit.

  • Vier Jahre vor der royalen Hochzeit haben sich Herzogin Kate und Prinz William getrennt.
  • Ein Insider glaubt, die damaligen Gründe zu kennen.
  • Oben im Video erzählt eine Expertin für Körpersprache, warum Prinz William und Kate immer dieselbe Pose machen, wenn sie nebeneinander stehen.

Vor der großen Hochzeit im Jahr 2011 haben sich Herzogin Kate und Prinz Wiliiam mehrfach getrennt.

Bereits zu Uni-Zeiten waren die beiden ein Paar. Der mediale Druck und der Prüfungsstress hätten damals zur ersten Trennung geführt, heißt es in der Biografie von Promi-Journalistin Marcia Moody über die Herzogin.

Beide standen kurz vor ihrem Abschluss an der St. Andrews Universität und seien deshalb im Stress gewesen.

Zudem hätten die fehlende Privatsphäre und die Paparazzi der Beziehung geschadet.

William habe zu wenig Zeit für Kate gehabt

2007 – vier Jahre nach dem ersten Kennenlernen und vier Jahre vor der Hochzeit trennten sie sich ein weiteres Mal.

Moody schreibt in dem Buch, William habe zunächst zugesagt, das Weihnachtsfest mit den Middletons zu verbringen. Als er es kurzfristig absagte, sei Kate sehr enttäuscht gewesen. 

Im Jahr darauf ging Prinz William seinen militärischen Pflichten nach. Das Paar sah sich drei Monate lang kaum – William hatte offenbar keine Zeit für Kate. 

William habe zu viel gefeiert

Royal-Expertin Moody behauptet, Kate habe es damals zudem sehr zu schaffen gemacht, dass William oft mit seinen Kumpels auf Partys war. 

Er sei häufig betrunken gewesen und habe mit anderen Frauen geflirtet. Das habe Kate verletzt.

“Wir waren beide sehr jung, wir beide wollten uns selbst finden und waren andere Charaktere”, sagte William damals im Interview nach der Verlobung mit Kate.

Seit 2010 ist bei dem Paar allerdings offenbar alles wieder in Ordnung. 2011 heirateten sie, zwei Jahre später bekamen sie ihren Sohn, Prinz George.  

(jds)