ENTERTAINMENT
05/08/2018 10:49 CEST

Royals: Geheimtreffen? Herzogin Meghan zeigt, was sie von ihrem Vater hält

Herzogin Meghan nähert sich ihrem Vater wieder an.

Andrew Couldridge / Reuters
Herzogin Meghan hat schon länger Streit mit ihrem Vater Thomas Markle.
  • Herzogin Meghan will sich laut Medienberichten heimlich mit ihrem Vater treffen, um sich zu versöhnen.
  • Thomas Markle fiel die vergangenen Wochen durch seine negativen Kritik an der royalen Familie auf.

Die Herzogin von Sussex hat derzeit mit allerhand Problemen zu kämpfen: Nicht nur, dass ihr das britische Königshaus royale Regeln aufdrängt – auch in ihrer Familie hängt der Haussegen schief.

Denn: Ihr Vater Thomas Markle fiel in den vergangenen Wochen immer wieder negativ auf.

Zunächst versuchte er, Paparazzi-Bilder seiner Tochter teuer an die Presse weiterzuverkaufen, danach gab er private Details über Prinz Harrys politische Ansichten preis und verstieß so gegen royale Regeln.

Thomas lässt keine Chance aus, seine Tochter zu erniedrigen

Zuletzt brachte der 74-Jährige seine Tochter Meghan in Verlegenheit, als er in einem Interview behauptete, er könne ihr nicht mal zum Geburtstag gratulieren, weil sie ihre Telefonnummer geändert habe.

Darüber berichtete die britische Tageszeitung “Mirror”.

Herzogin Meghan hatte wochenlang über ihre Familiensituation geschwiegen.

Es schien so, als hätte sie für immer mit ihrem Vater gebrochen.

Jetzt deutet sich an, dass sie Thomas Markle doch noch verzeihen könnte.

Herzogin Meghan nähert sich ihrem Vater wieder an

Denn: Herzogin Meghan soll laut einer Royal-Quelle ein geheimes Treffen mit Thomas Markle planen.

Sie habe beabsichtigt, ihren Vater in Amerika zu treffen, um den Familienstreit ein für alle Mal zu beenden.

Ein Vertrauter der Royals erzählte der “Mirror”: “Der Ort und die genauen Termine werden für beide Seiten streng geheim gehalten. Sie sollen Zeit für sich haben. Es wäre damit der erste Schritt, um den Familienstreit zu beenden.”

Der 74-Jährige soll sich über den Plan gefreut haben, wie die Quelle verriet.

Meghans Geschwister Samantha und Thomas Junior werden aber nicht bei dem Treffen sein – und auch Prinz Harry soll aus dem Schlichtgespräch herausgehalten werden.

(lp)