LIFE
12/11/2018 16:54 CET | Aktualisiert 12/11/2018 16:56 CET

Häufige Fehler bei der Gehaltsabrechnung – so bekommt ihr mehr Geld

Diese drei Fehler sind einfach zu vermeiden.

Die eigene Gehaltsabrechnung zu kontrollieren, mag vielleicht nicht der spannendste Zeitvertreib sein, es könnte sich aber lohnen.

Diese drei Punkte solltet ihr immer wieder überprüfen:

1. Steuern

Wird die richtige Steuerklasse auf der Abrechnung angegeben? Vor allem, wenn sich Lebensumstände ändern, wie eine Hochzeit, eine Scheidung oder Familienzuwachs, ändert sich auch die Steuerklasse und somit die Abgaben. Diese Änderungen müssen der Personalabteilung aber mitgeteilt werden. Genauso wie ein Austritt aus der Kirche.

2. Zuschläge

Für Sonntage, Feiertage oder Nachtdienste gibt es Zuschüsse. Kontrolliert also regelmäßig, ob diese auch auf dem Gehaltszettel auftauchen. Dasselbe gilt für vertraglich zugesicherte Bonus- oder Sonderzahlungen.

3. Sozialversicherungsschlüssel

Der vierstellige Sozialversicherungsschlüssel gibt an, wie die Beiträge zur Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung berechnet werden. “Typische” Arbeitnehmer sollten hier vier Einsen sehen. Beispielsweise Privatversicherte, Rentner oder Minijobber erhalten eine andere Schlüsselnummer.

(jr)