NACHRICHTEN
02/12/2018 12:33 CET | Aktualisiert 02/12/2018 12:34 CET

G20-Gipfel: Angela Merkel verlässt Restaurant und die Menge rastet aus

Die Kanzlerin wurde wie ein Popstar gefeiert.

  • Nach Abschluss des G20-Gipfels in Buenos Aires gönnt sich Angela Merkel einen Besuch in einem Steakhouse.
  • Als sie das Lokal verlässt, wird sie von einer jubelnden Menge empfangen.
  • Im Video oben seht ihr, wie die Menschen die Kanzlerin feiern. 

Der diesjährige G20-Gipfel in Buenos Aires begann für die Bundeskanzlerin Angela Merkel mehr als holprig.

Wegen eines Defekts an ihrer Regierungsmaschine hatte Merkel unplanmäßig nach Madrid und von dort per Linienflug zum G20-Gipfel nach Buenos Aires reisen müssen. Die Kanzlerin verspätete sich um mehrere Stunden.

Nach Ende des Gipfels am Samstag konnte die Kanzlerin noch einen entspannten Abend in der argentinischen Hauptstadt verbringen. Denn die Crew des nach Buenos Aires beorderten Ersatzfliegers musste die Ruhezeiten beachten und durfte erst kurz vor Mitternacht wieder arbeiten. 

Merkel von jubelnder Menge empfangen

Die Zeit nutzte Merkel für einen Spaziergang durch das elegante Stadtviertel Recoleta und besuchte anschließend das Steakrestaurant Don Julio.

Als die Kanzlerin das Lokal wieder verließ, traf sie auf eine jubelnde Menge. Wie oben im Video zu sehen ist, standen unzählige Menschen mit gezückten Handys vor dem Restaurant. Sie riefen ihren Namen, die Kanzlerin entgegnete mit einem Lächeln. 

Irgendwann schaffte sie es, sich einen Weg zum Wagen zu bahnen. Ein Delegationsmitglied beschrien die Szenen später als “irre”. 

Angela Merkel wurde in Buenos Aires gefeiert wie ein Popstar – anders als an so manchem Ort in Deutschland.

Mit Material der dpa.

(lp)