GOOD
20/03/2018 08:01 CET | Aktualisiert 20/03/2018 10:04 CET

Fußballer Thy verzichtet für Stammzellenspende auf Spiel – Tausende folgen seinem Vorbild

SympaTHYk.

VI-Images via Getty Images
Thy Amo. 
  • Der deutsche Fußballer Lennart Thy hat Stammzellen gespendet
  • Tausende Niederländer haben sich seitdem ebenfalls als Spender registriert

Fußballspielen oder ein Leben retten? Fußballer Lennart Thy hat sich für Letzteres entschieden.

Anstatt beim Spiel seines Klubs VVV-Venlos gegen den PSV Eindhoven anzutreten, spendete der 26-Jährige Stammzellen für einen Leukämiepatienten.

Thy, der eine Leihgabe von Werder Bremen an den niederländischen Klub ist, wurde ohne eine Sekunde gespielt zu haben zum Spieler des Spiels gewählt.

Die rund 30.000 Zuschauer würdigten ihn mit einem donnernden Applaus. Die Venlo-Fans hängten Banner auf auf denen “SympaTHY for life”, “SympaTHYk” oder “Thy, Held” stand.

VI-Images via Getty Images
Die Venlo-Fans malten Banner für Lennart Thy.

Zuvor war zwischen einem an Blutkrebs erkrankten Patienten und dem Stürmer eine seltene Übereinstimmung ihrer DNA festgestellt worden. Thy hatte sich vor sieben Jahren als Stammzellenspender registrieren lassen.

Als er jetzt um Nothilfe gebeten wurde, zögerte er nicht und entschied sich in Absprache mit seinem Klub für die möglicherweise lebensrettende Spende und gegen seinen Einsatz als Stürmer.

Tausende folgen seinem Beispiel

In der elften Spielminute – Thy trägt die Rückennummer 11 – erhoben sich am Samstag die Zuschauer in allen niederländischen Stadien, zudem wurden Spruchbänder entfaltet, um Thy zu danken.

Und das Beste: In den Niederlanden haben sich seit Thys Spende bereits Tausende Menschen neu als Stammzellenspender registrieren lassen, wie niederländische Medien berichten.

So könnt auch ihr euch für eine Spende registrieren lassen

► In Deutschland kann grundsätzlich jeder gesunde Mensch, der zwischen 17 und 55 Jahren alt ist Stammzellspender werden. Rund 30 Menschen erkranken in der Bundesrepublik jeden Tag an Blutkrebs.

Mehr zum Thema: Ich schenkte einem Fremden noch ein Jahr seines Lebens – und jeder von euch kann das auch tun

Stammzellen eines passenden Spenders könnten diese Patienten retten. Doch das geht nur, wenn sich ein genetischer Zwilling mit identischen Stammzellen findet.

Um sich als potenzieller Spender registrieren zu lassen, reicht ein Abstrich von der Wange. Wer Spender werden will, kann sich ganz einfach auf der Seite der DKMS registrieren und sich ein Registrierungs-Set zuschicken lassen.

(jg)