POLITIK
14/02/2019 10:14 CET

Fünf Rechte in Niedersachsen von Vermummten überfallen und verletzt

Top-News To Go.

huettenhoelscher via Getty Images

► Mehrere vermummte und bewaffnete Angreifer haben im niedersächsischen Einbeck auf offener Straße fünf Angehörige einer rechten Kameradschaft überfallen und verprügelt.

► Die jungen Männer seien dabei leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Opfer hätten angegeben, sie seien am Mittwochabend von fünf Männern und zwei Frauen mit Reizgas und Schlagstöcken angegriffen worden.

Was über die Angreifer vermutet wird: Brexit: Reporter belauscht Mays Chefverhandler in Brüsseler

Die Fahndung nach den Angreifern blieb erfolglos. Am Mittwochabend hatten nach Angaben der Polizei linke Aktivisten in Einbeck zu einer AfD-kritischen Veranstaltung aufgerufen.

► Ob die Täter aus diesem Umfeld stammen, könne nur vermutet werden, sagte ein Polizeisprecher. Die rechte Kameradschaft Einbeck stehe nicht der AfD, sondern der rechtsextremen NPD nahe. Warum sich die fünf Männer auf der Straße in der Nähe des Veranstaltungsorts aufgehalten hatten, war unklar.