POLITIK
06/03/2019 13:55 CET

Friedrich Merz will für CDU-Amt kandidieren

Top-News To Go.

Anadolu Agency via Getty Images

Friedrich Merz will nach seiner Niederlage im Ringen um den CDU-Vorsitz offenbar doch ein Amt in der Partei übernehmen. Er werde für den Posten des Vizepräsidenten des CDU-Wirtschaftsrates kandidieren, berichtet die “Bild”-Zeitung. 

► Die designierte Chefin des Wirtschaftsrats, Astrid Hamker, sagte das der “Bild”. “Der Wirtschaftsflügel repräsentiert viele der rund 49 Prozent der Delegierten, die Friedrich Merz beim CDU-Parteitag gewonnen hat. Deshalb erwarte ich eine große positive Resonanz”, begründete sie den Schritt. 

► Laut der “Bild” will Merz im Herbst auch in dieser neuen Funktion im Landtagswahlkampf in Sachsen, Thüringen und Brandenburg auftreten. 

Warum der Bericht zu Merz wichtig ist: 

Der Ex-Unionsfraktionsvorsitzende Merz hatte es nach der Niederlage gegen Annegret Kramp-Karrenbauer im Dezember zunächst abgelehnt, für den stellvertretenden Parteivorsitz oder einen Platz im Präsidium oder Parteivorstand zu kandidieren.

Gerade vom Wirtschaftsflügel waren aber Forderungen laut geworden, Merz solle in die Parteiarbeit eingebunden werden. Im Januar berichtete die “Welt” dann, er solle auf Wunsch AKKs Mitglied der bereits bestehenden CDU-Expertenkommission zur sozialen Marktwirtschaft werden. 

Nun beendet die Aussage von Hamker offenbar vorerst die Spekulationen um Friedrich Merz.