BLOG
01/06/2018 14:22 CEST | Aktualisiert 01/06/2018 14:22 CEST

Frauen - Vernetzt Euch!

Nur noch 3 Wochen bis zum jährlichen Event “Global Female Leaders”. Hier vernetzen sich Frauen aus Führungspositionen. Sind Frauen generell schlechter vernetzt? So kann man die Aussage generell erst mal nicht stehen lassen, Frauen netzwerken schlichtweg anders. Das ist erst mal wertfrei gesehen.

Es kommt aber zu einem großem Aber: Die Führungsetagen sind nach wie vor (leider) männerlastig. Trauriges Detail: In Deutschland gibt es mehr Vorstände mit den Vornamen Michael, Stefan, Thomas oder Markus, als Frauen in den Topfirmen (Quelle: All Bright Stiftung, siehe hier).

Um eine ausgeglichene Gesellschaft zu erhalten, muss ein ganzheitliches Denken her. Das beginnt über Eltern, Erziehung, Schulen. Gerade Deutschland hat hier ernomes Potenzial (um es mal vorsichtig auszudrücken).

Kurzfristig heißt es: Die Frauen, die bereits in Führungspositionen sind, sollten sich “besser” vernetzen, um sich gegenseitig zu stärken. Aber es heißt auch, mehr und mehr männliche Feministinnen (!) zu integrieren und so das Netzwerk hierfür zu stärken.

Eine Möglichkeit hierzu ist der alljährliche “GLOBAL FEMALE LEADERS”, der 2018 in Berlin stattfindet. Solche Veranstaltungen bilden das Bindeglied zwischen der “alten” Welt und dem Szenario, dass ich vormals skizziert habe: Hier können genau diese Frauen sich vernetzen und so erstarken zu einem besseren Auftreten.