LIFESTYLE
11/06/2018 10:49 CEST | Aktualisiert 11/06/2018 11:19 CEST

Frau will betrunken Textnachricht an Ex schicken – es verändert ihr Leben

"Es war einfach Schicksal."

  • Eine Engländerin fühlt sich einsam und will eine Textnachricht an ihren Ex-Freund schicken.
  • Doch die Nachricht kommt beim falschen Empfänger an – zum Glück, wie sich herausstellen sollte.
  • Oben im Video seht ihr eine ähnliche Geschichte: Betrunken steigt er zu seiner Freundin ins Bett – der Schrecken am Morgen darauf ist schlimmer als der Kater.

Die Britin Jennie McGlashan ist Teil einer Liebesgeschichte, die auch ein Hollywoodfilm sein könnte: Alles begann damit, dass sich die Engländerin einsam fühlte und sich im betrunkenen Zustand dazu entschied, eine Textnachricht an ihren Ex-Freund zu schicken.

► Dieser Moment sollte ihr Leben verändern. Denn: Die Nachricht ging an einen falschen Empfänger. Ein ihr noch unbekannter Mann erhielt sie.

Die beiden verstanden sich dennoch auf Anhieb.

Sie lernten sich näher kennen, dateten und verliebten sich ineinander – heute sind sie bereits seit 17 Jahren ein Paar.

In der britischen Tageszeitung “Metro” erzählte das Paar seine ganz besondere Liebesgeschichte.

Alles begann mit einem schwachen Moment

Im November 2001 hatte McGlashan eine schwere Zeit. Ihr Vater starb an einem Gehirntumor, sie selbst dachte, sie würde nie wieder glücklich werden.

Sie schrieb ihrem Ex-Freund: “Lang her, dass wir nicht geredet haben”.

McGlashan bekam erst am Tag darauf eine Antwort. Doch es war nicht ihr Ex, der schrieb. In der Nachricht stand nämlich: “Ich glaube, du hast die falsche Nummer.”

Doch die Frau dachte, ihr früherer Partner würde sie nur veräppeln und schrieb: “Sehr witzig, ich bin’s, Jennie.”

Dann erhielt die Frau wieder eine Nachricht: “Nein, mein Name ist Rob. Du hast die falsche Nummer.”

Rob ist Ire, war zu der Zeit beruflich in Deutschland.

Die beiden sich verstanden sich auf Anhieb – obwohl sie Fremde waren

Obwohl sich die beiden fremd waren, verstanden sie sich: Sie schrieben mehrere Wochen miteinander.

Dann entschied sich McGlashan dazu, einen Schritt weiterzugehen: Sie rief Rob einfach an.

“Von da an haben wir jeden Tag miteinander telefoniert”, sagt McGlashan.

Einen Monat später trafen sich die beiden zum ersten Mal von Angesicht zu Angesicht am Flughafen von Belfast.

Zuvor hatten sie bereits Bilder ausgetauscht.

“Ich wusste einfach, dass ich dieses Mädchen heiraten werde”

Für Rob sei es wie Liebe auf den ersten Blick gewesen: “Ich wusste einfach, dass ich dieses Mädchen heiraten werde.”

McGlashan fühlte ebenso: ”Etwas hat klick gemacht. Wir haben uns getroffen, wir haben uns umarmt. Und dann begannen wir, eine Beziehung zu führen.”

Das Paar verbrachte drei Tage zusammen, bis Rob zurück nach Deutschland musste. Doch dabei blieb es nicht: Das Paar entschied sich dazu, gemeinsam in die britische Stadt Manchester zu ziehen. Das war im Juli 2012.

► Knapp zwei Jahre später heirateten die beiden.

Inzwischen ist McGlashan 38 Jahre alt und wohnt mit ihrem Ehemann Rob in Irland. Die beiden sind seit 17 Jahren ein Paar und haben sogar zwei gemeinsame Kinder: Die elfjährige Grace und die siebenjährige Sophia.

McGlashan sagt: “Es war einfach Schicksal. Mein Vater wäre stolz auf mich. Er würde Rob auch lieben.” 

(jds)