NACHRICHTEN
11/08/2018 14:01 CEST

USA: Frau stiehlt einen Krankenwagen – mit einer absurden Begründung

"Sie hatte keine Lust mehr."

  • Eine Frau im US-Bundesstaat Kentucky hat einen Rettungswagen gestohlen, nachdem sie aus der Klinik entlassen wurde. 
  • Ihre Begründung: Sie wollte nicht länger auf ihre Schwester warten, die sie abholen sollte.

Vergangenen Montag ist die 51-jährige US-Amerikanerin Pamela Cash aus dem Krankenhaus entlassen worden. Sie wartete vergeblich auf dem Parkplatz der Klinik auf ihre Schwester, denn diese hätte sie abholen sollen.

Als Cashs Schwester jedoch nicht auftauchte, riss der 51-Jährigen der Geduldsfaden und sie beschloss, einfach mit dem nächstbesten Auto abzuhauen – in ihrem Fall: Dem Krankenwagen.

“Keine Lust mehr zu warten”

“Sie hatte wohl keine Lust mehr zu warten und nahm kurzerhand den Rettungswagen.”, sagte Polizeichef Brian Carter dem lokalen Fernsehsender “WKYT”.

Cash fuhr fast fünf Kilometer mit dem gestohlenen Fahrzeug und kam dann vor dem Gebäude eines gemeinnützigen Unternehmens zu stehen. Dort suchte sie den gesamten Parkplatz nach einem nicht abgeschlossenen Auto ab.

Die Polizisten gehen davon aus, dass sie dort erneut einen Wagen entwenden wollte, um den doch recht auffälligen Krankenwagen zurückzulassen.

Phil Pendleton
Pamela Cash und die Beute ihres Raubzuges. 

“Wir haben bemerkt, wie eine Frau an all unseren Autos herumhantiert hatte.”, sagte Jenny King, eine Mitarbeiterin des gemeinnützigen Unternehmens. King dachte, die Frau sei eine Patientin, bis sie bemerkte, dass niemand anderer im Krankenwagen saß.

Wert des Krankenwagens erhöht die Strafe

Die Mitarbeiterin alarmierte die Polizei und Cash wurde verhaftet. Sie wird wegen des Diebstahls und der Sachbeschädigung angezeigt. Da der Wert des Krankenwagens (fast 90.000 Euro) auch in Betracht gezogen wird, könnte auch ihre Strafe höher ausfallen, als bei normalen Autodiebstählen üblich.

(nr)