NACHRICHTEN
04/02/2019 13:18 CET | Aktualisiert 04/02/2019 13:18 CET

Frau sieht, wie Hund zu ertrinken droht – und bringt sich selbst in Lebensgefahr

“In einem Moment dachte ich, sie würde untergehen", sagte ein Augenzeuge.

  • Ein Frau hat ihr Leben riskiert, um einen Hund aus einem zugefrorenen See zu retten.
  • Dieser drohte zu ertrinken.
  • Im Video oben seht ihr die riskante Rettungsaktion.

Vergangenen Sonntag hat eine Frau ihr Leben riskiert, um einen Hund aus einem zugefrorenen See zu retten. Der Vorfall ereignete sich in der englischen Stadt Hull.

Der Hund, der in den See gesprungen war, drohte zu ertrinken. Die Frau, die noch nicht identifiziert wurde, schwamm circa 20 Meter durch das eisige Wasser des East Parks, um das Tier zu retten.

Der regionalen Zeitung “HullLive” schilderte ein Augenzeuge die Heldentat der Frau:

“Ich glaube, ein älterer Herr hat seinen Hund verloren und der war in den See gesprungen und konnte nicht wieder herauskommen. Der Hund wirkte verzweifelt, das Wasser muss sehr kalt gewesen sein. Dann kam eine Frau, brach das Eis vor ihr auf und sprang hinein. Sie schwamm 20 Meter in den See hinein und brachte den Hund mit.”

Am Ufer warteten bereits Passanten und der sichtlich erleichterte Hundebesitzer auf die beiden.

Augenzeuge über Heldentat der Frau: “In einem Moment dachte ich, sie würde untergehen”

So heroisch die Aktion der Frau auch war: Es hätte auch leicht ein dramatisches Ende nehmen können.

Der Augenzeuge fügte nämlich hinzu:

“In einem Moment dachte ich, sie würde untergehen, aber sie schaffte es aus dem Wasser zu steigen. Sie war sehr mutig. Sie hat sich wirklich gut geschlagen, es war unglaublich.”

(nmi)