LIFE
16/09/2018 17:06 CEST | Aktualisiert 17/09/2018 13:05 CEST

Frau putzt seit Jahren nicht Zähne – Arzt ist fassungslos, als sie Mund öffnet

Damit hatte ihr Zahnarzt nicht gerechnet.

  • Tina Stoklosa isst seit drei Jahren nur Obst und putzt sich seit zwei Jahren nicht mehr die Zähne. 
  • Ihre Zahnärztin konnte das Ergebnis dieser Diät allerdings kaum fassen.
  • Im Video oben seht ihr, wie es sonst ausgehen kann, wenn man sich nicht die Zähne putzt: Ein Brite nahm nämlich 21 Jahre keine Zahnbürste zu Hand.

Die geborene Warschauerin Tina Stoklosa ist nach eigener Aussage mit Mitte dreißig ziemlich unglücklich gewesen. Zwar hatte sie viel Erfolg in ihrem Beruf als Innenarchitektin, aber sie war unzufrieden damit, dass sie immer noch Single war und immer wieder mit ihrem Gewicht zu kämpfen hatte.

“Ich hatte immer wieder Fressattacken, machte Diäten und wurde trotzdem immer dicker und habe mich mit jedem Jahr hilfloser gefühlt”, erzählte sie der britischen Tageszeitung “Daily Mail”.

Durch Zufall entdeckte die damals 36-Jährige dann Frutarismus für sich. 

Frutarier essen nur Obst

“Während ich auf der Suche nach einem Rezept für einen grünen Smoothie war, fand ich zufällig ein Mädchen online, die sich nur von Obst ernährte. Später fand ich eine ganze Gruppe, die sich Frutarier nannten. Die meisten von ihnen sahen unglaublich gesund aus und hatten so viel Energie, dass sie beschlossen Ausdauersportler zu werden.”

► Stoklosa beschloss diesen Lebensstil für eine Woche auszuprobieren – aus dieser Woche sind mittlerweile drei Jahre geworden. 

Seit zwei Jahren nicht mehr Zähne geputzt

Die heute 39-Jährige lebt mittlerweile mit ihrem Verlobten, der ebenfalls Frutarier ist, in Bali und hat ein Jahr nach der Umstellung ihrer Ernährung auch nicht mehr ihre Zähne geputzt, wie sie der Nachrichtenseite weiter erklärte. 

Stoklosa denkt, dass ihre Ernährungsweise soziale Normen und Ideen infrage stellen würde und sich täglich die Zähne zu putzen sei eine davon. Obwohl sie und ihr Verlobter jeden Tag viel Fruchtzucker zu sich nehmen, haben beide vor zwei Jahren der Zahnbürste Lebewohl gesagt. Sie seien sich sicher, dass die Fasern der Früchte ihre Zähne auf natürliche Weise reinigen würden.

“Wenn man eine Frucht im ganzen verzehrt, dann reinigen die Fasern in der Frucht die Zähne. Deswegen putze ich meine nicht”, erklärte die Frutarierin “Daily Mail”. 

Zahnärztin sei über Ergebnis überrascht gewesen

Das Ergebnis überrascht. Ihre Zahnärztin sei fassungslos gewesen, als sie die Zähne der Frau gesehen hat. 

“Als ich nach drei Jahren zu einer Vorsorgeuntersuchung gegangen bin, rief meine Zahnärztin erst einmal zwei weitere Ärzte zu sich, um ihnen meine Zähne zu zeigen. Meine Zähne waren in einer so exzellenten Verfassung, dass sie es selbst nicht glauben konnte.”

Stoklosa bereist die Welt für mehr Obst

Mittlerweile bereisen Stoklosa und ihr Verlobter gemeinsam die Welt, um Obstsorten aus verschiedenen Ländern zu entdecken. Ihre Einnahmen beziehen sie dabei aus ihrem YouTube und Instagram Account. 

Stoklosa ist sich außerdem sicher, dass ihre Ernährungsweise Krebs und Depression heilen könne.

Ärzte warnen allerdings seit Jahren, dass solche Aussagen von Frutariern gemeinhin als Humbug angesehen werden können.

(nr)