NACHRICHTEN
17/07/2018 12:50 CEST | Aktualisiert 02/08/2018 08:59 CEST

Frau kontrolliert aus Eifersucht Handy des Mannes und rennt zur Polizei

"Es war der schlimmste Moment in meinem Leben."

  • Eine Britin kontrolliert das Handy ihres Mannes, um zu prüfen, ob er sie betrügt.
  • Dabei entdeckt sie pikante Videos – und läuft mit seinem Handy sofort zur Polizei.
  • Oben im Video seht ihr einen ähnlichen Vorfall: Eine Frau liest zufällig auf dem Handy eines Mannes mit – und überführt so zwei Sexualstraftäter.

Die 21-jährige Mollie Clarke aus Belfast in Großbritannien ist ihrem Mann gegenüber misstrauisch geworden. Sie dachte, er würde sie betrügen. Als sie sein Handy kontrollierte, fand sie heraus, dass er keine Affäre hatte.

“Glück gehabt”, könnte man meinen – doch es kam noch viel schlimmer. Clarke fand auf dem Handy pikante Filmaufnahmen aus seiner Arbeitsstelle.

Clarkes Mann, der in einem Fast-Food-Restaurant arbeitet, filmte heimlich Menschen, wie sie zur Toilette gingen. 

Darüber berichtete die britische Tageszeitung “Mirror”.

Clarke: “Er klebte seit Monaten an seinem Telefon”

Die 21-Jährige sagte der Zeitung, sie sei bereits misstrauisch geworden, als sie bemerkte, dass ihr Gatte nicht mehr vom Smartphone wegkam: “Er klebte seit Monaten an seinem Telefon.”

Mit ihrem Fund ging Clarke sofort zur Polizei und übergab den Beamten die Videos.

 “Es war der schlimmste Moment in meinem Leben. Ich habe mich richtig krank gefühlt und dachte, ich müsste brechen”, sagte sie der Zeitung.

Er hatte sogar seine eigene Frau gefilmt

Der Täter wurde angeklagt und bekannte sich vor Gericht des Voyeurismus in vier Fällen schuldig.

Beim Gerichtsprozess kam am Ende ebenfalls heraus, dass der Mann auch vor seiner eigenen Ehefrau keinen Halt machte: Auch Clarke filmte er heimlich auf der Toilette.

(nmi)