WIRTSCHAFT
05/09/2018 17:37 CEST | Aktualisiert 06/09/2018 10:01 CEST

Frankfurt muss Dieselfahrverbot einführen

Top-News To Go.

Wilfried Krecichwost via Getty Images
Eine Szene aus der Frankfurter Innenstadt.

► Die Stadt Frankfurt muss ein Dieselfahrverbot für sauberere Luft einführen. Das hat das Verwaltungsgericht Wiesbaden am Mittwoch entschieden.

► Die Deutsche Umwelthilfe hatte geklagt, weil in Hessens größter Stadt die Grenzwerte für Schadstoffe überschritten werden.

► Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hatte geklagt, weil in Hessens größter Stadt Stickoxid-Grenzwerte überschritten werden. In der Verhandlung ging es darum, wie der Luftreinhalteplan verändert werden muss, um diese Werte künftig einzuhalten.

So ist die Situation in anderen Städten:

Bundesweit gibt es bereits in Hamburg ein Dieselfahrverbot für ältere Dieselfahrzeuge in zwei besonders betroffenen Straßen der Hansestadt.

In Stuttgart sollen ab Jahresbeginn 2019 Fahrverbote ebenfalls für ältere Dieselfahrzeuge gelten. Zuvor hatte das Bundesverwaltungsgericht geurteilt, dass Dieselfahrverbote in Städten grundsätzlich zulässig sind.

Die Umwelthilfe hat insgesamt wegen der Überschreitung von Stickoxidgrenzwerten in vier hessischen Städten geklagt.

Neben Hessens größter Stadt Frankfurt sind das Darmstadt, Wiesbaden und Offenbach.