ELTERN
11/05/2018 12:12 CEST | Aktualisiert 11/05/2018 14:49 CEST

38 Fragen, die du deiner Mutter stellen solltest, solange sie lebt

Die Antworten auf die Fragen werden euch helfen, eure Mutter besser kennen zu lernen.

Dean Mitchell via Getty Images
Oft übersehen Kinder, dass jede Mutter auch ein Leben vor dem Mamasein hatte. 
  • Die Autorin Kelsey Borreson hat knapp 40 Fragen gesammelt, die man seiner Mutter stellen kann.  
  • Die Antworten sollen euch zeigen, wer sie wirklich ist.

Vor einem Jahr trafen meine Mutter, meine Schwester und ich uns mit meinen zwei Tanten und einer guten Freundin bei einem gemütlichen, kleinen Italiener in New York City.

Bei ein paar Gläsern Wein schwelgten meine Mutter, ihre zwei älteren Schwestern und die Freundin in Erinnerungen an ihre früheren Wohnungen, Jobs, Beziehungen und Eskapaden. Sie lebten, arbeiteten und feierten alle in den 1980er Jahren in Manhattan.

An diesem Abend lernte ich einiges über meine Mutter, was ich niemals erfahren oder auch nur gefragt hätte.

► Zum Beispiel, dass meine Mutter in ihren Zwanzigern einen sehr reichen Mann aus einem anderen Staat datete, der sie regelmäßig in seinem Privatjet hin und her flog.

Das erinnerte mich daran, dass meine Mutter, bevor ich geboren wurde, eine eigenständige Person mit einem eigenen Leben war, das nichts mit mir oder meinen Geschwistern zu tun hatte.

Mehr zu dem Thema: Was ich beim Kauf einer Vatertagskarte über Deutschland gelernt habe

Über die Jahre bekommt man einiges aus dem Leben der eigenen Mutter mit, Kleinigkeiten, die sie hier und da fallen lässt. Aber für die meisten Kinder, mich eingeschlossen, lag der Fokus immer auf uns, nicht auf unseren Eltern, und das seit dem Tag an dem wir geboren wurden.

Hier ist eine Liste mit Dingen, die ihr eure Mutter vielleicht noch nie gefragt habt, aber das solltet ihr ändern.

► Die Antworten auf die Fragen werden euch helfen, eure Mutter besser kennen zu lernen und euch hoffentlich eine Ahnung davon geben, was ihre Vergangenheit ist, wie ihre Lebenserfahrung war und wer sie wirklich ist.

Hier sind die 38 Fragen, die ihr eurer Mutter jetzt stellen solltet

1. Was ist eine deiner frühesten Erinnerungen?

2. Was war die größte Schwierigkeit, in die du je gekommen bist?

3. Wie war die Beziehung zu deinen Eltern?

4. Was wolltest du immer tun, aber hast es nicht gemacht und warum nicht?

5. Gibt es etwas, was deine Eltern immer getan haben, von dem du dir geschworen hast, es niemals zu tun?

6. Wie viele ernste Beziehungen hattest du, bevor du sesshaft wurdest (falls du es wurdest)? Und wie sahen die aus?

7. Wie war deine schlimmste Trennung?

8. Als du jung warst, was wolltest du beruflich machen?

9. Wie hat sich deine Vorstellung davon, was es heißt eine Frau zu sein, über die Jahre verändert?

Mehr zu dem Thema: Ich habe Nacktfotos von mir machen lassen – und dabei viel über das Muttersein gelernt

 

10. (Wenn sie gearbeitet hat) Wie war es damals eine berufstätige Mutter zu sein? Würdest du es wieder so machen? Was würdest du ändern?

11. (Wenn sie nicht gearbeitet hat) Wie war es Hausfrau und Mutter zu sein?
Würdest du es wieder so machen? Was würdest du ändern?

 


12. Wann hast du deine Jungfräulichkeit verloren und an wen?

13. Wer waren deine Vorbilder? Zu wem hast du aufgesehen, als du jung warst? Zu wem schaust du jetzt auf?

14. Was war der beste Trip, den du je gemacht hast?

15. Wer war deine beste Freundin, als du aufgewachsen bist? Wer ist jetzt deine beste Freundin?

16. Hattest du mal eine Abtreibung?

17. Gab es einen Moment oder einen Anlass, der deine Art die Welt zu sehen radikal verändert hat?

18. Hast du jemals etwas wirklich Impulsives gemacht? Wie war es?

19. Womit habe ich dich am meisten verletzt?

20. Womit habe ich dich am meisten frustriert?

21. (Falls sie verheiratet ist) Wann wusstest du, dass du bereit bist zu heiraten?

22. Wann wusstest du, dass du bereit bist Kinder zu bekommen?

23. Was muss ich medizinisch über unsere Familiengeschichte wissen, was meine Gesundheit oder mein Leben betreffen könnte?

24. Wie war der Tag, an dem ich geboren (oder adoptiert) wurde?

25. (Falls sie verheiratet ist) Wie war dein Hochzeitstag?

26. Was war der schlimmste Streit, den du jemals mit meinem Vater hattest?

27. Was ist dein Lieblingsfoto von dir oder unserer Familie?

28. Wie war das erste Jahr als Mutter für dich?

29. Was hast du dir für deine Kinder am meisten gewünscht?

30. Wie soll deine Beerdigung sein?

31. Wie war das Leben für dich, als du so alt warst, wie ich?

32. Was waren deine größten Schwierigkeiten oder Zweifel in der Schule?

33. Wurdest du jemals sexuel belästigt oder angegriffen?

34. Hast du irgendwelche Gesundheitsprobleme, von denen du mir niemals etwas gesagt hast?

35. Wie stellst du dir den perfekten Tag vor? Beschreibe ihn.

36. Welches Lied oder Album bedeutet dir am meisten?

37. Ist dein Leben so, wie du es dir vorgestellt hast, als du aufgewachsen bist?

38. Welchen Ratschlag würdest du deinem jüngeren Selbst mit 20, 30, 40 geben?

Dieser Text ist zuerst bei HuffPost USA erschienen und wurde von Aline Prigge aus dem Englischen übersetzt. 

(nc)