NACHRICHTEN
22/07/2018 13:01 CEST

Formel 1 im Live-Stream: Großen Preis von Deutschland online sehen

Vettel, Hamilton und Co. kämpfen am Sonntag auf dem Hockenheimring um den Großen Preis von Deutschland.

  • Diesen Sonntag startet die Formel 1 auf dem Hockenheimring – es geht um den Großen Preis von Deutschland.
  • Fans können den Grand Prix auch im Live-Stream sehen – im Video oben erfahrt ihr mehr.

Den Großen Preis von Deutschland im Live-Stream sehen: Daniel Ricciardo muss beim Großen Preis von Deutschland von ganz hinten starten.

Im Red-Bull-Rennwagen des 29 Jahre alten australischen Formel-1-Piloten wurden vor dem WM-Lauf auf dem Hockenheimring mehrere Antriebsteile vorzeitig gewechselt.

Ricciardo belegt vor dem Grand Prix an diesem Sonntag auf dem Hockenheimring den vierten Platz im WM-Klassement. Er gewann in dieser Saison bisher zwei Rennen.

Formel 1: Der Große Preis von Deutschland im Live-Stream

RTL zeigt alle Rennen der Formel 1 im Free-TV. Am Sonntag, den 22. Juli, berichtet der Sender ab 14.15 Uhr live vom Hockenheimring. Das Rennen startet um 15.00 Uhr.

Die Qualifikation startet am Samstag um 14.45 Uhr auf RTL.

► Wer den Großen Preis von Deutschland unterwegs oder vom Rechner aus mitverfolgen möchte, wird im Live-Stream des Portals TV Now fündig.

Der Live-Stream ist allerdings nur im kostenpflichtigen Abo verfügbar. Wer nicht sofort ein Abonnement abschließen möchte, kann den Dienst zunächst über einen Zeitraum von 30 Tagen kostenlos testen.

► Hier geht’s zum Live-Stream von TV Now (nur im kostenpflichtigen Abo

Mercedes vertraut bewährtem Titel-Duo Hamilton und Bottas

In nicht mal 24 Stunden hat Mercedes seine Cockpit-Fragen öffentlich geklärt und die Top-Optionen auf dem Fahrermarkt der Formel 1 weiter eingeschränkt.

Der deutsche Werksrennstall vertraut auch im kommenden Jahr Valtteri Bottas als Helfer von Vierfach-Champion Lewis Hamilton.

Offen bleibt somit unter den drei Top-Teams nur noch, wer den zweiten Platz neben dem deutschen viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel bei Ferrari bekommt und was Red Bulls Australier Daniel Ricciardo macht.

Vermutlich wird er seinen Kontrakt bei dem Team des österreichischen Milliardärs Dietrich Mateschitz verlängern. Ein Wechsel zu Ferrari wäre die einzige sinnvolle Alternative für den 29-Jährigen aus Perth.

Dazu müsste aber zunächst auch die Zeit von Kimi Räikkönen ablaufen. Der Finne wird im Oktober zwar 39 Jahre alt, Vettel versteht sich aber bestens mit Räikkönen, der in der Schweiz eine Weile auch mal sein Nachbar war. Räikkönen kehrte 2014 zu Ferrari zurück und ist noch immer der letzte Weltmeister im weltberühmten Rot (2007).