NACHRICHTEN
17/08/2018 09:22 CEST | Aktualisiert 17/08/2018 11:17 CEST

Verunglückter Flixbus: Erste Aufnahmen des Unfallorts auf der A19

Sechs Menschen seien schwer verletzt.

  • Am Freitagmorgen ist ein Fernbus auf der A19 auf dem Weg nach Berlin verunglückt.
  • Derzeit ist von 16 Verletzten die Rede, im Video oben seht ihr erste Aufnahmen vom Unfallort.

Ein Reisebus des Unternehmens Flixbus ist am Freitagmorgen auf der A19 Richtung Berlinin der Nähe von Rostock verunglückt. Laut einem Polizeisprecher wurden 16 Menschen verletzt, 30 Fahrgäste würden derzeit von Feuerwehr und Rettern versorgt werden. Insgesamt sollen 60 Personen an Bord gewesen sein.

► Die Ursache für den Unfall ist noch ungeklärt.

Der Bus sei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben geraten, wo er auf die Seite kippte. 

Sechs Menschen schwer verletzt

Eine Flixbus-Sprecherin bestätigte, dass es sich um einen Fernbus ihres Unternehmens handelt.

Nach Angaben der Polizei wurden sechs schwer und zehn Menschen leicht verletzt. Einer der Fahrgäste wurde eingeklemmt und musste von Rettern aus dem Bus herausgeschnitten werden. Weitere Fahrzeuge sind nicht in den Unfall verwickelt.  

(mf)