NACHRICHTEN
14/08/2018 17:44 CEST | Aktualisiert 14/08/2018 17:44 CEST

Feuerwehr will Papagei retten – sie rechnete nicht mit seiner Reaktion

Der Papagei machte eine deutliche Ansage.

Nature's Gifts Captured via Getty Images
Ein Papagei aus London saß auf einem Dach fest und wollte offenbar nicht gerettet werden. (Symbolbid)
  • Ein Team aus Feuerwehrmännern in England hat versucht, einen Papagei von einem Dach zu retten. 
  • Das Tier zeigte, dass es von der Rettungsaktion wenig begeistert war.

In London sitzt ein Papagei drei Tage auf dem Dach eines Hauses fest. “Warum fliegt er nicht einfach weg?”, mag man denken. Er hat offenbar keine Lust.

Der Vogel war aus seinem zu Hause ausgebüchst und dann auf einem Nachbarchsdach gelandet, wo er drei Tage verbrachte. Darüber berichtet die britische Tageszeitung “Metro”.

Da auch der Tierschutz vergeblich versucht hatte, den Papagei vom Dach zu holen, rief die Besitzerin die Feuerwehr.

 

Der Vogel war von der Rettungsaktion nicht begeistert

Die Besitzerin des Tieres teilte einem Feuerwehrmann laut Bericht mit, er solle zu Jessie – so heißt der Papagei“Ich liebe dich” sagen. Das würde ihn beruhigen und ihn eventuell dazu bewegen, mit den Rettern zu kooperieren.

Jessie hatte den Rettern darauf allerdings nichts Nettes zu sagen und entgegnete ihnen ein: “Fuck off” – auf deutsch: “Verpiss dich”.

“Wir haben festgestellt, dass der Papagei ein loses Mundwerk hat”, sagte Chris Swallow von der örtlichen Feuerwehr der Zeitung. Die Rettungkräfte hätten sich köstlich amüsiert

“Jessie saß drei Tage auf dem Dach und wir machten uns Sorgen, dass sie nicht runter kam, da sie eventuell verletzt sein könnte.”

Sie stellten später fest, dass es dem Papagei gut ging und er offenbar nur eine Runde um die Häuser fliegen wollte.

In einem Video der Besitzerin, das die Feuerwehr auf Twitter teilte, bedankte sich Jessie mit einem “Ich liebe dich”.

(vl)