POLITIK
14/06/2018 16:59 CEST | Aktualisiert 14/06/2018 18:24 CEST

Bundestag: FDP beantragt namentliche Abstimmung über Abweisung an der Grenze

Top-News To Go.

Thomas Trutschel via Getty Images
FDP-Chef Christian Lindner setzt die Union unter Druck.

► Die FDP will am Freitag im Bundestag über die Abweisung von Flüchtlingen an der Grenze abstimmen lassen. Das berichtet die “Welt”.

► Die Fraktion hat dem Bericht zufolge eine namentliche Abstimmung beantragt. Dahinter steckt wohl auch strategisches Kalkül.

So würde die Abstimmung die Unionsabgeordneten im parteiinternen Streit, dessen Lösung zunächst am Donnerstag auf kommende Woche vertagt wurde, zu einer klaren Position zwingen.

Das müsst ihr noch über den Asylstreit wissen:

CDU-Chefin Angela Merkel hat am Donnerstag in einer Fraktionssitzung erneut betont, bilaterale Abkommen mit europäischen Staaten in der Flüchtlingspolitik schließen zu wollen.

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt erklärte derweil vor Journalisten, die CSU strebe weiter eine Abweisung bereits registrierter Flüchtlinge an der deutschen Grenze an. Das liege im Wirkungsbereich des Innenministers.

Schon am Montag will sich Horst Seehofer die Zustimmung dafür beim Parteivorstand holen. 

(ll)